03.02.14 18:23 Uhr
 319
 

"Outlast" für die PlayStation 4 bekommt grünes Licht von der USK

Am 5. Februar erscheint das Horror-Spiel "Outlast" auch für die PlayStation 4.

Bis jetzt war jedoch unklar, ob dieses Spiel von der USK freigegeben wird.

Nun ist bekannt: Die USK gibt Outlast für die PlayStation 4 grünes Licht. Entwickler ist das kanadische Entwicklerstudio "Red Barrel Games".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schreibfaul
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: PlayStation 4, USK, Outlast
Quelle: www.playm.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sony: Kein PlayStation 4-Nachfolger vor 2019
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Entwickler-Gerüchte: Sony plant eine PlayStation 4.5 mit mehr Leistung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 18:51 Uhr von NGen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha grünes licht. cut, uncut?
Kommentar ansehen
14.05.2014 10:38 Uhr von PakToh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Der3Geist Weil das ja auch soooo günstig für den Spielehersteller ist!
Kostet ja auch nicht etra ne weitere Plattform nicht nur zu unterstützen, sodnern auch noch auf diese zu optimieren.

Aber was kommendaauch für geringe Kosten:
1. Portierung
2. Optimierung an die Plattform
(Entsprechende Fachleute hat man ja auf Halde...)
3. Zusätzliches Qualitätssicherung
4. Zusätzliche Kosten für die Lizenz beim Plattformbetreiber (Microsoft und Sony testen und Lizensieren Spiele nicht für lau!)
5.zusätzlicher Aufwand durch Bugfixing

Große Konzerne zahlen das sicher aus der Portokasse, aber kleine Entwicklerfirmen, welbst wenn sie nen größeren Publisher haben, der ihnen das Spiel nachher ab nimmt, haben da erst mal dran zuknabbern.
Gleichermaßennatürlich das Rumgeheule, wenn auf Plattorm xy eine Textur 3 Pixel weniger hoch auflöst als auf einer anderen Plattform und zig Nutzer, die ohnehin mehrere Konsolen haben und das Spiel nur für eine Plattform holen (Kenne keinen der ein Spiel für alle Systeme kauft, die er hat).

Klar kann man rumheulen, wenn Spiele exklusiv kommen - find ich auch manchmal unpraktisch, aber dann hol ich mir die Spiele spter, wenn ich die Konsole endlich holen kann zum Nice Price und spare dreifach gegen Neukauf bei Release.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sony: Kein PlayStation 4-Nachfolger vor 2019
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Entwickler-Gerüchte: Sony plant eine PlayStation 4.5 mit mehr Leistung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?