03.02.14 17:58 Uhr
 744
 

Deutsche Bank: Barbara Rupf Bee verantwortet ab heute 810 Milliarden Euro

Barbara Rupf Bee, eine Schweizerin, ist seit heute die mächtigste Frau der Deutschen Bank. Die 50-jährige Schweizerin steht dem wohl wichtigsten Bereich, der Vermögensverwaltung, vor.

Zuvor nahm Rupf Bee die Top-Position der Asset-Management-Firma des russisch-britischen Vermögensverwalter "Renaissance" ein.

Ihre jetzige Aufgabe in der Deutschen Bank umfasst die Führung des neu benannten "Deutsche Asset und Wealth Management". Es sei die "hierarchisch bedeutendste Rolle" innerhalb der Bank. Sie ist "Herrin" über 810 Milliarden Euro und leitet in Frankfurt 400 Mitarbeiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frau, Bank, Deutsche Bank, Barbara Rupf Bee
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 22:46 Uhr von muhkuh27
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
fress ich nen besen, wenn die sich bei dieser menge von geld nicht paar millionen abzwacken, ohne dass es irgendwer merkt.
Kommentar ansehen
03.02.2014 23:56 Uhr von _-Chris-_
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Die gehört in die Küche !!
Kommentar ansehen
04.02.2014 08:29 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Deutsche Bank + Schweizer Käse?

Die Kombi kennt man schon, eigentlich sollte man die gerupfte Biene sofort in den Knast stecken, bevor sie das (in der Öffentlichkeit nicht mehr vorhandene Ansehen) noch weiter runterziehen kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?