03.02.14 17:52 Uhr
 41
 

Bisher unbekanntes Aquarell von Felix Mendelssohn Bartholdy in Museum zu sehen

Zehn Monate dauerte der Umbau des letzten erhaltenen Wohnhauses von Felix Mendelssohn Bartholdy und kostete 1,5 Millionen Euro. Heute am 3. Februar zum 205. Geburtstag des Komponisten öffneten sich die Pforten des interaktiven Museums.

"Comer See, Blick auf Cadenabbia" heißt ein bisher unbekanntes Aquarell, das ab heute im Museum unter anderem zu sehen ist.

Recherchen der Museumsleiterin Cornelia Thierbach konnten das Bild letztendlich Bartholdy zuordnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borussenflut
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kultur, Museum, Gemälde, Felix Mendelssohn Bartholdy
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?