03.02.14 17:52 Uhr
 41
 

Bisher unbekanntes Aquarell von Felix Mendelssohn Bartholdy in Museum zu sehen

Zehn Monate dauerte der Umbau des letzten erhaltenen Wohnhauses von Felix Mendelssohn Bartholdy und kostete 1,5 Millionen Euro. Heute am 3. Februar zum 205. Geburtstag des Komponisten öffneten sich die Pforten des interaktiven Museums.

"Comer See, Blick auf Cadenabbia" heißt ein bisher unbekanntes Aquarell, das ab heute im Museum unter anderem zu sehen ist.

Recherchen der Museumsleiterin Cornelia Thierbach konnten das Bild letztendlich Bartholdy zuordnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borussenflut
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kultur, Museum, Gemälde, Felix Mendelssohn Bartholdy
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
London: Drei Stockwerke hoher Blitz als Statue für David Bowie geplant
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?