03.02.14 17:23 Uhr
 5.243
 

Formel 1: Immer weniger wollen die Rennen sehen

In der abgelaufen Formel 1-Saison 2013 entwickelte sich die Zahl der TV-Zuschauer stark rückläufig.

Das "Wall Street Journal" meldet, dass im Jahr 2012 noch 500 Millionen TV-Zuschauer bei den Formel 1-Rennen eingeschaltet hatten.

Im vergangenen Jahr lag die Zahl lediglich noch bei 450 Millionen TV-Zuschauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Formel 1, Rennen, Zuschauer
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 17:33 Uhr von svizzy
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
formel 1 ist nicht mehr wie früher. heute geht alles nur um geld einnehmen. früher wollten die teams einfach nur den besten wagen bauen und gewinnen. da gabs keine sponsoren und geld durch tv einnahmen am saisonende. die richtigen vollblut racer haben einfach ein auto gebaut und sind dann rennen gefahren. jeder der wegen der kohle in der f1 is soll verschwinden. hoffe die serie stürzt gewaltig mit den einschaltquoten und zuschauern an der strecke. dann verschwinden die ganzen geldgeilen spinner und die racer kehren zurück.
Kommentar ansehen
03.02.2014 17:55 Uhr von yeah87
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
War schon immer n öder Sport...
Kommentar ansehen
03.02.2014 18:06 Uhr von keineahnung13
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
2. Problem ist, wenn man das Live gucken wöllte... kann man ja gar nicht bezahlen... deswegen schauts dort auch immer leerer aus....

War vor paar Jahren wo Redbull Airrace auf dem Lausitzring war dort und das konnte man sich leisten und war echt geil da.
Dort wars auch echt voll
Kommentar ansehen
03.02.2014 18:40 Uhr von Suffkopp
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Finden in der Formel 1 noch richtige Rennen statt - so mit überholen usw.?
Kommentar ansehen
03.02.2014 19:28 Uhr von Phoenix3141
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Wunder. Die Formel 1 wurde einfach zu Tode reglementiert. Ende der 90er Jahre konnte man sich das ganze echt noch anschauen. Danach wurde es von Saison zu Saison langweiliger. Selbst Schumachers Comeback vor einigen Jahren konnte mich als langjährigen Schumacher Fan nicht mehr wirklich an diesen Sport binden.

Es gibt halt kaum noch Überholvorgänge, weil die Autos immer gleicher werden. So wie sie starten kommen sie meistens auch an, es sei denn, zwischendurch fällt mal einer aus. Da kann man auch gleich dem Gras beim Wachsen zusehen ...
Kommentar ansehen
03.02.2014 20:21 Uhr von Schnulli007
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte ich mir ein Autorennen anschauen, bei dem Überholen nicht möglich, oder per Stallorder verboten ist?

Ich schaue mir ja auch kein Fußballspiel an, bei dem die Tore zugemauert sind.
Kommentar ansehen
03.02.2014 23:58 Uhr von tvpit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Carnap
und vor allem:Rennstrecken mit Gegenverkehr wie im richtigen Leben,dann gibts nen Satz heisse Ohren.
Ein Schelm,wer böses dabei denkt.
iron off.
Kommentar ansehen
04.02.2014 06:34 Uhr von bewu1982
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den immer schwachsinnigeren Regeln machts echt keinen Spaß mehr.
Sobald einer die ersten drei Rennen gewinnt, geben alle anderen auf "und entwickeln das Auto fürs nächste Jahr". Wie bescheuert.
Wenn heutzutage jeder Polo genauso viel Hubraum hat wie ein F1-Renner ist das doch bescheuert.
Wegen der Umwelt, wenn ich nicht lache. Dann aber Millionen Liter Kerosin für den Lufttrnsport von dem ganzen Krempel verballern und immer mehr Rennen auf dem ganzen Globus.
Und dann diese künstlich erzwungenen Überholmanöver in den DRS-Zonen. Nur damit die Top-Tribünen-Plätze diese sehen. In der DTM haben die Fahren den Flügel überall für ein paar Sekunden. Die können sich den einteilen und jeder ist seines Glückes Schmied. In der F1 kannst du dich halt nicht wehren.
Pflichtboxenstops mit gezwungener Reifenwahl, keine Taktik-Möglichkeiten weil kein Auftanken, usw.

Die Regeln sind kaum durchschaubar, langweilig und reiner Unsinn.
Kommentar ansehen
04.02.2014 08:04 Uhr von grafikwelt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rennen sind schon ein wenig monoton geworden... und die Veranstalter bekleckern sich ja auch nicht Ruhm.
Kommentar ansehen
04.02.2014 09:47 Uhr von Enny
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Um genauer zu sein wollen kaum welche Vettel sehen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?