03.02.14 14:30 Uhr
 250
 

Online-Flirt: Studien zufolge ist Surfen das attraktivste Hobby

Eine neue Studie hat raus gefunden, dass das attraktivste Hobby in Online-Flirt-Profilen tatsächlich Surfen ist, zumindest in den USA.

Als weiterhin attraktiv wird eingestuft, wenn man angibt, dass man Besitzer einer Katze ist. Allerdings sollte nie der Wortlaut benutzt werden "eine Katze " da dies als deutlich weniger attraktiv empfunden wird.

Zudem bestätigt sich, dass der erste Eindruck zählt und ein ehrliches Lächeln die Chancen des Flirtens erhöht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Online, Studie, Surfen, Flirt, Hobby
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 14:42 Uhr von Bono Vox
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtstudien sind auch immer seriös, klar ;-P
Wobei ich Nacktstudien bevorzuge
Kommentar ansehen
03.02.2014 15:20 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann gute Nacht, wenn diese Studie stimmt.....

;-)
Kommentar ansehen
03.02.2014 18:52 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Allerdings sollte nie der Wortlaut benutzt werden "eine Katze " da dies als deutlich weniger attraktiv empfunden wird. "

Schwache Zusammenfassung des Originals.
Man muss leider die Original-Quelle lesen. Die ist wirklich interessant.... ;)
Kommentar ansehen
04.02.2014 15:31 Uhr von SkyWalker08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar ist das (Internet-)Surfen das attraktivste Hobby bei ONLINE-Flirts...
Kommentar ansehen
05.02.2014 00:47 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oder eine riesige Planierraupe in gelb.

Wer viel surft, geht nicht oft raus.
Wer nicht oft raus geht, trifft keine neuen Menschen.
Wer draussen keine Menschen treffen kann, trifft sie "drin" im Internet.

Wer viel surfen will, sucht sich kein Sportler sondern ...???
Gleichgesinnte ;)

Hunde müssen raus und brauchen Bewegung,
Katzen machen das alleine und lassen den Menschen mehr
Zeit zum Surfen.

Zum Glück bezieht sich diese Studie nur auf einen Teil der Onlinewelt.
;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?