03.02.14 13:38 Uhr
 994
 

Krebs-Prognose: Bis 70 Prozent neue Fälle in den nächsten 20 Jahren

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat jetzt einen Bericht veröffentlicht, aus dem hervor geht, dass es in den kommenden zwanzig Jahren bis zu 70 Prozent Krebsneuerkrankungen geben könnte.

Laut der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) gab es 2012 etwa 14 Millionen Neuerkrankte. Prognostiziert werden bis zum Jahr 2025 20 Millionen neue Krebsfälle, was einen Zuwachs von 40 Prozent bedeuten würde. Bis 2035 soll es bereits 70 Prozent neue Fälle geben.

8,2 Millionen Krebspatienten sind an dieser Krankheit gestorben. Bis zum Jahr 2035 ist mit weiteren 13 Millionen Krebstoten zu rechnen, heißt es weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Prognose, Anstieg
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 14:50 Uhr von White-Tiger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich bin zwar kein Arzt aber => immer mehr Menschen + immer Künstlicheres Essen + die Menschen leben im Schnitt länger.
Das da die Anzahl der Krebserkrankungen steigt ist doch nur logisch oder?
So sieht es aber denk ich mal bei vielen Krankheiten aus.
Kommentar ansehen
03.02.2014 15:37 Uhr von perMagna
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist, wenn man sich diese Weltkriege spart. Dann haben die Leute endlich mal Zeit, Krebs zu kriegen.
Kommentar ansehen
03.02.2014 18:24 Uhr von Septo78
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann es nicht mehr hören

Ganze Menschheit wird für dumm verkauft .
Na klar wir ernähren uns alle falsch. Ist ja klar wenn unser ganzer Kreislauf verseucht wird das am Ende Krebs bei rauskommt . Fukushima ist klein dagegen.

Leute schaut euch das Video an darüber sollte der Focus mal berichten die eigentliche Ursache und nicht was bei rauskommt

Anbei das Video was sich jeder mal angeschaut haben sollte.

http://m.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.02.2014 20:20 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.02.2014 21:57 Uhr von HyperSurf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchgrube:

Du meinst wohl vor 250 Jahren, oder? :P
Kommentar ansehen
03.02.2014 22:20 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem ganzen Genfraß, den man uns aufs Auge drücken will, wird die Zahl der Erkrankten sicher noch viel stärker steigen. Könnte allerdings auch sein, daß man von dem Genmüll Krankheiten bekommt, wo man sich dann wünscht, daß es "nur" Krebs wäre.
Kommentar ansehen
04.02.2014 07:06 Uhr von perMagna
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Joeiiii

Finde ich auch. Alle Nahrungsmittel ab heute nur noch ohne Gene! Wir sollten wirklich mal zurück zu den Wurzeln gehen und Tiere sowie Pflanzen ohne Gene züchten.
Und die Forschung sollte sich mal anstrengen, damit wir endlich die giftigen Gene aus unseren Körpern bekommen.
Gene sind ja auch irgendwie rechts und Nazi.
Kommentar ansehen
04.02.2014 07:55 Uhr von Morf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die angegeben Zahlenverhältnisse sind unklar bis falsch... bitte genau überlegen wie die Relationen eindeutig beschrieben werden. Für alles andere gibt es ja schon Sendungen wie Galileo!

Also nächstes mal: "Krebs: 70% mehr Neuerkrankungen bis 2035"

Und der letzte Satz kann 3 Sachen bedeuten:
1. Bis 2035 sterben 13 Mio an Krebs (ok unwahrscheinlich)
2. 2035 sterben jährlich 13 Mio an Krebs
3. 2035 sterben jährlich 13 Mio an Krebs mehr als heute (zumindest so wie vorher die 70% verwendet wurden)

Ansonsten ist die Entwicklung wahrscheinlich zu einem großen Teil mit der Anzahl an Menschen zu erklären. Vor 30 Jahren gab es sicher noch 1-2 Milliarden Menschen weniger die im kritischen Alter oder in kritischen Lebensumständen waren...
Kommentar ansehen
04.02.2014 09:43 Uhr von Hallominator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
2012 - 14 Millionen
bis 2025 - 20 Millionen

Wenn ich jetzt von 2014 ausgehe, dann werden in den nächsten 11 Jahren 20 Millionen neue Krebskranke erwartet.
Das macht weniger als 2 Millionen pro Jahr.

2012 - 14 Millionen
in kommenden Jahren - weniger als 2 Millionen

Irgendwas stimmt mit dieser News nicht. Vermutlich meinen die, dass die Zahl an neuen Patienten IM Jahr 2025 bei 20 Millionen liegt. Das würde einleuchten, aber so steht es hier leider nicht.
Kommentar ansehen
04.02.2014 11:05 Uhr von maxyking
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
im Jahr 2012 gab es also 14 Millionen Neuerkrankungen, und BIS 2025 soll es nur noch 20 Millionen Neuerkrankungen geben das ist doch super das sind nicht mal 2 Millionen im Jahr. Und bis zum Jahr 2035 fällt die zahl noch mal um 30 % den es gibt ja nur noch 70 % neue Fälle. Und das in den Nächsten 21 Jahren nur noch 13 Millionen Menschen an Krebs ist doch auch super das ist ja Quasi durch die Raucher schon mehr als Doppelt abgedeckt. Das ist die Positivste News über die Entwicklung von Krebsneuerkrankungen seit langem oder einfach nur eine wahnsinnig schlecht geschrieben News.
Kommentar ansehen
04.02.2014 16:16 Uhr von Draco Nobilis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ...
Plastikverpacktes essen.
Aluminium
sehr stark steigende Strahlungswerte(Fukushima)
Renditezwang Nahrungsproduzierender Industrie

Ach man kann die lieste bestimmt ein paar Kilometer weiter schreiben.

@Jauchegrube:
Die Lebenserwartung der menschen aus DE sinkt bereits wieder. Genauso wie der IQ. Sowas wie 95 Jahre ist Utopie bei heutigen Standards.

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
05.02.2014 01:58 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar geben uns die Multis ´nen ganzen Batzen Müll zu fressen, aber die Natur ist einfach genial. Ernährt und lebt man zu "gesund" kann man auch an degenerativen Krankheiten leiden/sterben. Ausbalancieren, die Dosis macht das Gift. Bevor Europa vom (Anti-)Christentum verseucht wurde, war das Säfte- und Säure-Basen-Gleichgewicht noch in aller Munde. In der Ayurveda und TTM und TCM sind sie auch heute noch aktuell.

Will sagen: Da geht einiges!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?