03.02.14 13:19 Uhr
 2.964
 

Münchner Sicherheitskonferenz: Security verweigerte Alfons Schuhbeck Zutritt

Starkoch Alfons Schuhbeck ist in Deutschland ziemlich bekannt, doch die Polzisten bei der Münchner Sicherheitskonferenz erkannten den Promi nicht.

Sie wollten Schuhbeck zu der Veranstaltung im Hotel "Bayerischer Hof" partout nicht einlassen, obwohl er für die Bewirtung zuständig war.

"Wir haben hier derzeit auch viele Polizisten, die nicht aus München oder Bayern stammen, da hat wohl jemand Herrn Schuhbeck nicht erkannt", erklärte ein Polizeisprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: München, Sicherheit, Koch, Konferenz, Security, Verweigerung, Zutritt, Alfons Schuhbeck
Quelle: www.mittelbayerische.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 13:32 Uhr von Justus5
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Haha, die NSA schlägt - indirekt - überall durch... ;)
http://www.speicherguide.de/...
Kommentar ansehen
03.02.2014 14:03 Uhr von Ladehemmung
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Ausweis dabei der gute?
Kommentar ansehen
03.02.2014 15:38 Uhr von Schnulli007
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
<bei dem zeug, was dieser Typ kocht, kann ich das verstehen.
Kommentar ansehen
03.02.2014 17:07 Uhr von deus.ex.machina
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Was will denn ein Koch auf einer Messe für schweres Kriegsgerät und Massenvernichtungswaffen?"

Na was wohl? Kochen? Catering?
Kommentar ansehen
03.02.2014 18:13 Uhr von el_vizz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das Sicherheitspersonal wollte bestimmt nur vor Kalorienbomben schützen...:D
Kommentar ansehen
03.02.2014 19:38 Uhr von STN
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er sich nicht ausweisen kann, kommt er nicht rein. Der Sicherheitsdienst hat da zu 100% richtig gehandelt.

Ich habe als kleiner Gefreiter auch mal unseren Bataillonskommandanten nicht in die Kaserne gelassen, weil er in Zivil, ohne Ausweis und ohne Vollbart vor mir stand. :D

Nach der ungesunden grünen Gesichtsfarbe meines Unteroffiziers hat er ihn aber erkannt... :D
Kommentar ansehen
03.02.2014 19:42 Uhr von MBGucky
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Schuhbeck muss man aber auch wirklich aufpassen. Der verkauft Meersalz, welches Millionen von Jahren gereift ist. Doch kaum hatte er es in der Hand, ist es nur noch haltbar bis Ende 2016
Kommentar ansehen
04.02.2014 09:54 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ihn muss man auch nicht erkennen. Hoffentlich konnte er sich ausweisen.
Kommentar ansehen
04.02.2014 10:10 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er für die Bewirtung zuständig ist, wird er auf der Liste der zugelassenen Leute stehen und kann sich ausweisen, sollte leicht zu klären sein. Ebenso wird der Mann einen Auftrag haben, also in Briefform.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?