03.02.14 13:17 Uhr
 1.877
 

NRW: Integrationsminister Guntram Schneider: Muslime und Islam gehören zu Deutschland

Guntram Schneider, der Integrationsminister von Nordrhein-Westfalen, erklärt bei der Grundsteinlegung zu einem Moschee-Neubau in Remscheid, dass Muslime und der Islam zu Deutschland und somit auch zu NRW gehören.

Die neu zu bauende Zentralmoschee sei ein "positives wie sichtbares Zeichen dafür, dass die Musliminnen und Muslime hier angekommen sind und Teil der Stadtgesellschaft sein wollen", so der Integrationsminister.

Mit ähnlichen Äußerungen hatte der früheren Bundespräsident Christian Wulff vor rund vier Jahren für große Diskussionen gesorgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Islam, Muslime, Integrationsminister, Guntram Schneider
Quelle: www.wa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 13:25 Uhr von Nasa01
 
+77 | -11
 
ANZEIGEN
Nein Herr Schneider
der Islam gehört NICHT zu Deutschland.
Somit sind sie ebenso auf dem Holzweg wie Herr Wulff.
Kommentar ansehen
03.02.2014 13:35 Uhr von muhkuh27
 
+68 | -5
 
ANZEIGEN
Man bräuchte keinen Intergrationsminister, wenn die Integration ohne Probleme verlaufen würde.
Kommentar ansehen
03.02.2014 13:35 Uhr von Dillenger
 
+33 | -5
 
ANZEIGEN
Herrlich wie die Damen und Herren sich immer selbst belügen und die Augen vor der Wirklichkeit verschliessen!!! Die leben wahrhaft in ihrer Welt ansonsten hätten sie nämlich mal ihren Bürgern zugehört, da wäre dann nicht so eine Aussage bei rum gekommen!
Inzwischen fühlt man sich so dermaßen ver...., findet man keine Worte mehr!

[ nachträglich editiert von Dillenger ]
Kommentar ansehen
03.02.2014 14:10 Uhr von Nasa01
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
@DeGoochelaar

Hast dich extra angemeldet um für den Islam in Deutschland in die Bresche zu springen ?

Hättest du dir sparen können.
Kommentar ansehen
03.02.2014 14:15 Uhr von -Count-
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@ DeGoochelar

"Nein, man braucht einen Minister, DAMIT es gut läuft.

Oder glaubst du, nur weil unsere Wirtschaft gut laufen würde, brauchen wir keinen Wirtschaftsminister mehr?"

Die Wirtschaft bringt Geld ein, wohingegen "Integration" nur welches kostet...
Kommentar ansehen
03.02.2014 14:16 Uhr von Nasa01
 
+30 | -6
 
ANZEIGEN
>„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.<

Das Grundgesetz wahren......
Das ist schon mal der Knackpunkt.
Der Islam scheißt auf unser Grundgesetz.

Also kann man nicht behaupten der Islam gehöre zu Deutschland.

Herr Minister:
Ziel verfehlt.
Setzen.
6.
Kommentar ansehen
03.02.2014 14:33 Uhr von Xerces
 
+5 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.02.2014 14:33 Uhr von Nasa01
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
@DeGoochelaar
"Und der Islam scheißt nicht auf das GG.."

Ach nein ?

Kennst du den Koran, oder wenigstens Teile davon ?
Kennst du die Sharia, oder wenigstens Teile davon ?

Dann solltest du nochmal nachlesen.

Ich bin am überlegen, welcher Islamist hier bei SN vor kuzem rausgeflogen ist, aber ich komm im Moment nicht drauf.
Fällt mir schon wieder ein.
Kommentar ansehen
03.02.2014 14:41 Uhr von Nasa01
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
@Cerces
"Da wir in Deutschland inzwischen viele Menschen dieser Glaubensrichtung haben,"

5 %. Viel ist was anderes.
Solltest nochmal Mathestunden nehmen.

"Das GG bestimmt die Grundrechte eines Menschen. Und rate mal, was dazu gehört? Richtig. Die freie Wahl einer Religionszugehörigkeit."

Und diese Religionswahl bietet auch der Koran? Richtig?
Nein. Falsch. Der Islam ist der einzig wahre Glaube. Alles andere sind ungläubige, die es zu bekämpfen gilt.

"Alleine durch diesen Zusammenhang ist bewiesen, dass deine Anmerkungen nicht grundgesetzkonform sind"

Nein. Guckst du den Absatz oben. Das beweist, dass der Islam nicht Grundgesetzkompatibel ist.

"Aber sogar das ist durch das GG geschützt."

Richtig. Das ist die freie Meinungsäußerung.
Gibt´s sowas in der Richtung auch in der Sharia ?


"Grundgesetzkompatibel"
Hab ich ein neues Wort erfunden ?
:)
Kommentar ansehen
03.02.2014 15:06 Uhr von Nasa01
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@DeGoocchelaar
"P.S.: In dem du den Islam und die Muslime als allgemeine Gefahr darstellst, bist wohl eher du derjenige, der verfassungsfeindlich agiert."

Gut. Da du "neu" bei SN bist will ich dir mal Antworten:

Ich stelle den Islam und vor allem die Muslime nicht als allgemeine Gefahr dar.

Ich wehre mich aber gegen Behauptungen wie: "Der Islam gehört zu Deutschland". Denn das tut er nicht.
Weder glaubenstechnisch noch kulturell.
Zwischen Islam und Christentum liegen Welten.

Radikaler Islamismus ist natürlich nicht zu tolerieren.

Aber du kannst jederzeit meine Kommentare über dieses Thema nachlesen. Du wirst mit Sicherheit fündig werden.
Kommentar ansehen
03.02.2014 15:14 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer regiert NRW ?
Kommentar ansehen
03.02.2014 15:15 Uhr von Nasa01
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Cerces
Eine Antwort hab ich übersehen:

"Der Islam ist zu einer Zeit entstanden, als es das GG noch gar nicht gab. Das Christentum sogar noch vorher."

Ja - und?
Ändert das irgendetwas?
Wenn irgendeine Religion als erstes entsteht - sei es Christentum, sei es Islam - müssen sich alle nach ihr richten?
Und was hat das mit dem Grundgesetz zu tun ?
Ich möchte mal behaupten, dass das GG eher mit der Bibel konform läuft - als mit der Sharia.
Oder sollte das deiner Meinung nach umgekehrt sein ?

Willst du die Sharia in Deutschland ?

Da du ja behauptest: Der Islam gehöre zu Deutschland, gehört ja auch die Sharia zu Deutschland.
Koran und Sharia sind unzertrennlich.
Man kann nicht das eine haben, und das andere ablehnen.
Kommentar ansehen
03.02.2014 15:36 Uhr von Edgar 85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Von irgendwas muss der Typ ja leben.
Kommentar ansehen
03.02.2014 15:52 Uhr von GroundHound
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mir ist nicht klar, was die Religionszugehörigkeit damit zu tun hat. Religionen gehören zum Privatleben.
Die Frage ist, ob Zuwanderer aus der Türkei, Rumänien, Syrien, oder sonst wo her, in unsere Gesellschaft integrieren können.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
03.02.2014 15:57 Uhr von Gimpel1952
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn er so einen undankbaren Posten hat dem ist es wohl seine Pflicht, so einen MIST zu erzählen.Kenne jedenfalls keinen ,der diese Aussage ernst nimmt. Ob dieser feine Herr auch da wohnt,wofür er hochbezahlt wird? Bestimmt sitzt er verschanzt in seiner Villa und faselt den Medien dieses Gesülze ins Ohr. Was ist bloß aus unserem Land geworden? Ein Integrationsland mit hoher Kriminalität ,von den Volksverrätern schöngeredet und vielen Arschkrichern die eh die Fahne in den aktuellen Wind hängen.Eines Tages sitzt einer auf dem Reichtstaggebäude und ruft seine Gläubiger.
Kommentar ansehen
03.02.2014 16:03 Uhr von Xerces
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@Nasa:
"Ja - und?
Ändert das irgendetwas?
Wenn irgendeine Religion als erstes entsteht - sei es Christentum, sei es Islam - müssen sich alle nach ihr richten?"

Hä? Wie kann sich etwas nach etwas anderem richten, dass es zu dieser Zeit noch gar nicht gab? Wie kann also der Islam bei seiner Entstehung das deutsche Grundgesetz von 1949 im Blickfeld gehabt haben?

Das müsste doch auch für dich nachvollziehbar sein?

"Und was hat das mit dem Grundgesetz zu tun ?"

Das war doch dein Argument.

Zitat von dir:
"Das Grundgesetz wahren......
Das ist schon mal der Knackpunkt.
Der Islam scheißt auf unser Grundgesetz."

Offensichtlich hast du keine Ahnung davon, was du selbst geschrieben hast.

"Ich möchte mal behaupten, dass das GG eher mit der Bibel konform läuft - als mit der Sharia."

Ist das Steinigen von Homosexuellen, wie in der Bibel gefordert, grundgesetzkonform?

"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ..."

"Oder sollte das deiner Meinung nach umgekehrt sein ?
Willst du die Sharia in Deutschland ?"

Nö. Wie kommst du darauf?

"Da du ja behauptest: Der Islam gehöre zu Deutschland, gehört ja auch die Sharia zu Deutschland."

Nö. Du kapierst es nicht oder? Das GG und die Gesetze von Deutschland legen den Rahmen fest, in dem sich alle zu bewegen haben. Auch du. Und Religionsfreiheit ist ein Grundrecht. Auch für Muslime.

"Koran und Sharia sind unzertrennlich."

Haha. Du sagst also, dass jedes muslimische Land auf der Erde, die Rechtsprechung nach der Scharia ausübt. Das behaupten nicht einmal die schlimmsten Islamophoben.

"Man kann nicht das eine haben, und das andere ablehnen."

Richtig. Und offensichtlich scheißt du auf unser Grundgesetzt. Nur um mal bei deiner Sprache zu bleiben.
Kommentar ansehen
03.02.2014 16:09 Uhr von Silver79
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Musliminnen" ..sowas auch nur mit mit einer meiner Augapfelinnen auf meiner Monitorin zu lesen tut weh..
Kommentar ansehen
03.02.2014 16:11 Uhr von Nasa01
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@DeGoochelaar
""Vllt. solltest du auch zwischen der Religion und dem politischen Konstrukt unterscheiden. Zumal der politische Islam auch einige 100 Jahre später nach dem Koran entstand, und du sicher nicht der Einzige bist, der diesem kritisch gegenüber steht, d.h. aber nicht, dass man dies mit der Religion selbst gleichsetzt.""

Ich bin kein Koranexperte.
Ich bilde mir meine Meinung aus dem, was ich sehe.
Und erzähl mir jetz bloss nicht, dass der Koran keinen Einfluss auf die Regierung nimmt.

"Omg... Ich rede davon, dass du den Koran nicht mit politischen Machtinstrument, bspw. die Sharia, vergleichen kannst, und du argumentierst mit der Sharia?"

Im übertragenen Sinne. Auf unseren Rechtsstaat übertragen:
Ist der Koran - die Bibel
Die Sharia . das Grundgesetz.

Ein Grundgesetz ist kein politisches Machtinstrument.
Es ist u.a. auch dafür vorgesehen den Menschen als Individuum vor dem Staat und seiner Willkür zu schützen.
Und den Zweck erfüllt die Sharia nicht.

"Ist Legasthenie jetzt auch Teil der rechten Kultur?"

Uhh packst du die Nazi-Keule aus?
Erbärmlich.

"einzig wahre Glaube=ungläubig?"

Für den Islam ist diese die einzige Wahre Religion. Ja. das ist richtig. Alles andere sind Ungläubige. Ja.

"Bist du wirklich so dumm, oder bildest du dir deine Meinung allein durch AlQaida#JihadTv?
Ist ja peinlich, was du hier so von dir lässt."

Ich weiß nicht, warum ihr euch immer mit Beleidigungen wehren müsst.
Gehen euch die Argumente aus - werdet ihr aggressiv.

Auch deshalb bin ich der Meinung, dass dies nicht dein erster Auftritt bei SN ist.
Aber lassen wir das. Das ist nicht das Thema.
Kommentar ansehen
03.02.2014 16:17 Uhr von Nasa01
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Xerces
"müssen sich alle nach ihr richten?""

Ach ja. Du solltest schon die Bedeutung von Satzzeichen kennen.
? Ist ein Fragezeichen.
Der vor diesem Satzzeichen stehende Satz ist somit als Frage zu verstehen. Nicht als Feststellung. Das macht der Punkt.
Kommentar ansehen
03.02.2014 16:22 Uhr von Xerces
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@Nasa:
"Ach ja. Du solltest schon die Bedeutung von Satzzeichen kennen.
? Ist ein Fragezeichen.
Der vor diesem Satzzeichen stehende Satz ist somit als Frage zu verstehen. Nicht als Feststellung. Das macht der Punkt."

Deine "Frage" habe ich doch beantwortet. Ich kann ja nichts dafür, dass du mit einer Erläuterung nichts anfangen kannst.

Also damit du es auch verstehst: Die Antwort ist nein.

Viel wichtiger finde ich die Feststellung (sic!), dass du derjenige bist, der auf das "GG scheißt". q.e.d.
Kommentar ansehen
03.02.2014 16:25 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Zum Teil stimme ich Herrn Schneider zu. Die Muslime sind angekommen und setzen sichtbare Zeichen, aber, dass sie ein Teil unserer Gesellschaft werden wollen, darüber muss ich doch sehr herzhaft lachen.
Sry wenn das platt und abgedroschen wirkt, aber wenn sich von mehreren Millionen Muslimen 10.000 integrieren, gehen die einfach in der Masse unter, und somit kann mir keiner das Recht absprechen alle über einen Kamm zu scheren.

Direkte Frage an Herrn Schneider: Wen wollen Sie mit solchen Aussagen eigentlich gewinnen? Die Tendenzen in der Gesellschaft sind eindeutig und da kann man in JEDES europäische Land schauen (die 3% der Türkei die zufällig auf dem europäischen Kontinent liegen mal ausgenommen).
Kommentar ansehen
03.02.2014 16:25 Uhr von Xerces
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@heimlicher:
"Versuch du mal als Frau in Saudi-Arabien Auto zu fahren.Erstens ist das den Frauen verboten und zweitens wirst du durch die Gardiene die du als Frau tragen musst auch nicht viel sehen können."

Wieso? Was habe ich mit Saudi-Arabien zu tun? Und was Deutschland damit zu tun?

"Wenn dieser Islam in Deutschland angekommen ist werde ich sofor auswandern."

Der saudische Islam? Gibt es auch noch andere Kriterien für dich zum Auswandern? Z.B. wenn die NPD regierte? Oder wäre das okay für dich?
Und die NPD sitzt schon in Länderparlamenten. Mir ist keine wahhabitische Partei in Deutschland bekannt. Dir etwa?
Kommentar ansehen
03.02.2014 16:27 Uhr von Nasa01
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@DeGoochelaar

Den Satz habe ich gerade erst gelesen und jetzt wird mir klar, dass du wirklich nur abgrundtief dumm bist.

Und mir wird klar, dass du nur ein kleiner unwichtiger Pimpf bist, der sich herausnimmt andere beleidigen und diffamieren zu können.

"Du weißt schon, dass die Scharia 100 Jahre nach dem Koran "verfasst" wurde, oder?"

Und? Wie lange nach der Bibel wurde das Grundgesetz verfasst?

"Gott, bist du doch eine Labertasche. Ein paar pöse, pöse Zeilen auf PI-Lesen und schon haben wir unseren selbsternannten Islamexperten."

Ich habe weiter oben schon mal geschrieben dass ich kein Koranexperte bin.
Insofern bin ich auch kein Islamexperte.

Weiterführend bin ich auch kein Scientologie-Experte.
Aber mir reicht was ich darüber zu sehen und zu lesen bekomme.

Man muss kein Experte sein um sich ein Urteil bilden zu können.

Der normale Menschenverstand reicht dazu aus.

Und ich sag´s dir gerne noch mal:
Hörst du mit deinen Beleidigungen nicht auf, bist du als Diskussionspartner für mich erledigt.
Kommentar ansehen
03.02.2014 16:30 Uhr von Nasa01
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Xerces
"Wieso? Was habe ich mit Saudi-Arabien zu tun? Und was Deutschland damit zu tun?"

Ach reden wir nicht mehr über den Islam ?
Haben wir zwischendurch das Thema gewechselt?
Kommentar ansehen
03.02.2014 16:36 Uhr von Xerces
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@Nasa:
"Ach reden wir nicht mehr über den Islam ?
Haben wir zwischendurch das Thema gewechselt?"

Hä? Das Thema wurde doch von deinem Kollegen gewechselt, der plötzlich Autofahrerinnen in Saudi-Arabien ins Spiel brachte. Komischerweise hast du da nicht "falsches Thema" gerufen.
Da du die Zeiten durcheinander bringst, nochmal speziell für dich. Der Islam konnte das Autofahren gar nicht verbieten, da es bei seiner Entstehung noch gar keine Autos gab. Das was hier bemängelt wird, sind Gesetze Saudi-Arabiens. Auch in christlichen Ländern gibt es unsinnige und diskriminierende Gesetze. Dagegen hast du offensichtlich auch nichts.

Du beleidigst ständig den Islam und Muslime und reagierst selbst äußerst mimosenhaft, wie man an deiner Antwort an DeGoochelaar sehen kann.

Und du gibst sogar noch selbst zu, vom Islam keine Ahnung zu haben, damit du nicht weiter diskutieren mußt.

DeGoochelaar hat recht. Du bist ein Troll.

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?