03.02.14 12:56 Uhr
 376
 

Weltweit stehen immer mehr Länder vor einem großen Absturz

Innerhalb kürzester Zeit sind die Werte verschiedener Landeswährungen rapide gesunken. Der argentinische Peso stürzte innerhalb eines Tages so stark wie nie zuvor. Um einen Absturz der Lira zuvorzukommen, verdoppelte die türkische Zentralbank den Leitzins von einem Augenblick auf den Anderen.

Die Hochkonjunktur, die betroffene Länder in den letzten Jahren genoss, scheint zu Ende zu sein. Zuletzt waren die Wachstumsraten der Schwellenländer mit durchschnittlich 6,5 Prozent ungefähr drei mal so hoch wie die der Industrieländer.

Von Venezuela wird erwartet, die stärksten Einbußen hinzunehmen. Ökonomen setzten die Wahrscheinlichkeit eines Wirtschaftsschrumpfens bei 42 Prozent fest, denn das Land kämpft seit dem Tod des früheren Präsidenten Hugo Chávez mit zahlreiche Problemen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, Absturz, Länder
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 14:04 Uhr von Darkness2013
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Fehlt mal wieder eine Richtiger Weltkrieg
Kommentar ansehen
03.02.2014 20:34 Uhr von zoc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau deshalb, setzt man auch keine Kinder in diese scheiss Welt ... und der große Krach kommt erst noch ...
Und der homo sapiens stirbt so schnell nicht aus, denn die Weltbevölkerung wächst ja ständig.
Kommentar ansehen
04.02.2014 08:34 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein halbes Kind pro Kopf ist ok
Kommentar ansehen
04.02.2014 14:53 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na dann kanns ja nicht mehr lange dauern...bis irgendwelche rettungspakete...geschnürrt werden...
und DE is mal wieder der große Zahler...wie immer halt

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?