03.02.14 12:25 Uhr
 282
 

Spanien: Femen-Nacktaktivistinnen attackieren Erzbischof mit rotgetränkten Slips

In Spanien wurden die Abtreibungsgesetze verschärft, was der Erzbischof von Madrid unterstützte.

Im Protest gegen die Gesetze und den Geistlichen wurde dieser nun von halbnackten Femen-Aktivistinnen mit rotgetränkten Slips beworfen.

Der Bischof Antonio Maria Rouco Varela flüchtete schnell vor den fünf Frauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spanien, Erzbischof, Femen
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Serdar Somuncu warnt: Erdogan könnte Deutschland in einen Bürgerkrieg treiben
Lukas Podolski eröffnet eigene Eisdiele in Köln
David Beckham spielt in "King Arthur"-Film mit fauligen Zähnen und Narbengesicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 12:31 Uhr von brycer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das wurde falsch verstanden. Er ist nicht geflüchtet - er wollte den Aktivistinnen nur den schnellsten Weg in seine Gemächer zeigen. ;-P
Kommentar ansehen
03.02.2014 12:33 Uhr von montvache
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das Problem ließe sich ganz einfacht lösen, alle die für die Änderung der entsrpechenden Paragraphen sind, zahlen eine Sondersteuer von 50 EU´R je Monat in eine Kasse ein. Aus der wird dann das Großziehen und Erziehen der nicht gewollten Kinder bezahlt. Und alle die besonders für diese
neuen Vorschriften sind, sollten 150 EUR je Monat zahlen müssen - ob dann das Gesetz zustande käme???????
Kommentar ansehen
03.02.2014 12:57 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hässliche Femen-Aktivistinnen auf dem Foto.....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?