03.02.14 12:00 Uhr
 6.743
 

USA: Mormonen verdammen Masturbation in verstörendem Video

Die Mormonen haben in einem verstörenden Video Studenten der Brigham Young University-Idaho dazu aufgerufen, Kommilitonen zu melden, die sich selbst befriedigen.

In dem Clip vergleichen die Mormonen die Masturbation mit verwundeten Soldaten.

Masturbation sei der Erzfeind und müsse sofort gemeldet werden, denn ein guter Mormone muss "aufmerksam und tapfer" sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Video, Masturbation, Mormonen
Quelle: www.patheos.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 12:07 Uhr von brycer
 
+45 | -1
 
ANZEIGEN
...und vom Masturbieren bekommt man krumme Finger, Rückenmarksschwund und verliert das Gehör. ;-P
Die Mormonen verwechseln das was.
Sie und alle anderen Religionsfanatiker sind der Feind. Egal welche Glaubensrichtung!
Kommentar ansehen
03.02.2014 12:23 Uhr von Dreamwalker
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
....XL Eier in Bodenhaltung..
Kommentar ansehen
03.02.2014 12:26 Uhr von Brotfoto
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Leben die echt auf diesen Planeten????

Sich einen Runterholen ist schlecht???

aber

Ständig in der eigenen Familie sich weiter zu vermehren, ohne Rücksicht auf Erbkrankheiten.

Manchmalige Vielweiberei

Das ist alles OK????

Na ja leben halt noch im Mittelalter
Kommentar ansehen
03.02.2014 12:44 Uhr von stoske
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wichsen macht blind und ausserdem stirbt dann jedesmal ein Einhorn-Baby. Aber ernsthaft: Wer sich nicht wenigstens einmal die Woche einen von der Palme wedelt, riskiert im Alter Prostatakrebs - und die Mormonen haben diesbezüglich leider einen ordentlichen Riss im Plätzchen.
Kommentar ansehen
03.02.2014 12:46 Uhr von brycer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Tja lieber Feingeist, es tut mit leid.
Unter diesen Voraussetzungen kannst du natürlich kein Mormone mehr werden. ;-P

Du hättest also auch ´Scheißeverdammtnochmal´ sagen können. ;-D
Kommentar ansehen
03.02.2014 12:54 Uhr von brycer
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
@stoske:
"Wichsen macht blind und ausserdem stirbt dann jedesmal ein Einhorn-Baby. ..." <-- Darum gibt es also so wenig Einhörner.

Ich dachte immer das läuft so:
Jeder bekommt 20.000€ wenn er vor der Pforte ins Paradies steht.
Für jedes mal Onanieren werden ihm 50 Cent von dem Geld abgezogen. (Reicht also für 40.000 Mal oder für knapp 110 Jahre bei 1xtäglich ;-P)
Wer dann ohne Geld da steht oder gar eventuell noch nachzalen müsste, der hat genug Spaß im Leben gehabt und braucht kein Paradies mehr. ;-P

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
03.02.2014 13:17 Uhr von CrowsClaw
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@ Chocobo77

Das wäre allerdings dann eine Straftat, Eingriff in die Privatssphäre. Wo hingegen Masturbation, nichts darstellt.
Warum überhaupt dagegen vorgehen? Entschuldigung, habe ich vergessen, Religionen und deren fanatische Anhänger.
Faschismus in Reinform.
Kommentar ansehen
03.02.2014 13:29 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für interessierte empfehle ich folgende Literatur ähnlichen inhaltes aus Deutschen Landen von ca 1960:
Dr. Med. Hans Hoppeler, Aufklärung und Rat für Jünglinge bei ihrem Eintritt in das geschlechtsreife Alter.
Info: Christliches Traktat gegen Onanie und vorehelichen Geschlechtsverkehr, typische (evangelische?) Argumentationen aus jener Zeit. Interessant wegen des Einblicks in die brutalen Gewissenskonflikte, in die die Jugendlichen damals von der Kirche gestürzt wurden.

http://www.booklooker.de/...
Kommentar ansehen
03.02.2014 14:08 Uhr von puri
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.02.2014 14:10 Uhr von CrowsClaw
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ tweety

Dumm dumm dumm dumm dumm

Konnte es mir nicht verkneifen...
Kommentar ansehen
03.02.2014 14:30 Uhr von Gierin
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Masturbation ist Sex mit einem Menschen, den man liebt!
Kommentar ansehen
03.02.2014 16:32 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wounded on Battlefield auf Youtube suchen, dann findet man das video.

Ziemlich erschreckend was Religion für Auswüchse treibt. Wie lange duldet man das noch?
Kommentar ansehen
03.02.2014 16:42 Uhr von magnificus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die lieben Mormonen. Ortschaften mit 1000 Einwohnern und 3 Nachnamen.
Kommentar ansehen
03.02.2014 16:43 Uhr von CrowsClaw
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ Chocobo77

Eine Todsünde ist meines Wissens nach eine schwerwiegende Sünde die durch die sieben Hauptlaster herbeigeführt wird.

Sie finden also Masturbation schlimmer, welche keinerlei Verbrechen darstellt, als die Verletzung der Privatssphäre und Bloßstellung durch Veröffentlichung diverser Videos?
Kommentar ansehen
03.02.2014 17:16 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@RealAcidArne

Ich wundere mich auch gerade wie ein Mormone mit 3-5 Frauen noch Zeit für Onanieren hat :D
Kommentar ansehen
03.02.2014 17:27 Uhr von 1199Panigale
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und nicht zu vergessen das bei jedem Orgasmus auch Gehirnflüssigkeit verloren geht, und Mann nach ca. einer Woche das Hirn austrocknet ^^
Kommentar ansehen
03.02.2014 17:57 Uhr von TimeyPizza
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vergleich mit verwundeten Soldaten? Ahja... kriegen die dann auch ein Purple Heart? :D
Kommentar ansehen
03.02.2014 18:20 Uhr von TiOne
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Silvie86:
"Also siehst du auch in Menschen den Feind, die in ihren Gemeinden, oder in karitativen Einrichtungen für ärmere Leute geldlos arbeiten und dieses oft nur deswegen bewerkstelligen können, weil sie fest an Jesus Christus glauben und dieser ihnen die Kraft gibt und ihnen die Wunder der Nächstenliebe zeigt ? Also wenn das so ist, sollten diese Menschen sich vielleicht selbst umbringen oder ihre Köpfe so niedersenken, damit Feindmacher es tun und darauf endlich ihren Frieden finden zu können. Denn eines ist klar, sie werden ihren Glauben im Leben nicht aufgeben. "

Du findest es bemerkenswert, wenn Menschen anderen helfen, um ihr Punktekonto für den Himmel zu füllen, weil sie Angst vor der Bestrafung ihres Gottes haben?

Bemerkenswert finde ich es, wenn dies Menschen einfach nur tun, um anderen zu helfen. Menschen, die keinen imaginären Aufpasser brauchen um zu entscheiden, was richtig ist. So ist Bill Gates (Gründet und unterstützt Stiftungen und spendet Milliarden seines Privatvermögen für wohltätige Zwecke, meist für die Bereitstellung von Impfstoffen und weiteren Gesundheitsprojekten in Entwicklungsländern in Afrika und Asien) für mich ein größerer Wohltäter als die katholische Kirche (Erzählt den Menschen Kondome seien böse aus religiösen Gründen und sorgt so mit dafür, dass AIDS sich weiter ausbreiten kann, usw...).

Einfacher Menschenverstand und Mitgefühl sollten ausreichen, um anderen helfen zu wollen. Religionen lehren die Menschen hauptsächlich Intoleranz (gegen anderen Glaubensrichtungen, Homosexuelle, Masturbation, Verhütung, usw.) und verhindern so, dass die Menschheit zusammen findet und endlich anfängt sich mit wichtigeren Dingen zu beschäftigen.

Deshalb, weg von alten Märchenbüchern und Personenkult um imaginäre Freunde - hin zu Aufklärung und Bildung durch Wissenschaft.


Offtopic: Das erinnert mich irgendwie an das hier:
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.02.2014 18:23 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
.... wenn man sich mal überlegt an was für eine Schrott die Mormonen glauben ..... (Hut der sprechen kann und Jesus bei den Indianern .... etc.)

.. ist es eigentlich keine Religion ...sondern eine ernzunehmende Persönlichkeits- und Wahrnehmungsstörung, die in psychoanalytische Behandlung gehört und nicht in eine Kirche !!


Ach ja ..... hoch lebe das Spagetimonster und das unsichtbare rosa Einhorn ..... das sind wenigstens Religionen die man glauben kann :D
Kommentar ansehen
03.02.2014 19:45 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Wieso erinnert mich vieles hier an das was über Islam/Moslems geschrieben wird hier?

Achja - kein Ahnung davon haben und so tun als wenn kleinere Strömungen innerhalb der Mormonnen das Maß aller Dinge sind.

Mal zur Info: die größte Gruppierung der Mormonen lehnt Polygamie für die Gegenwart ab. Die Zweitgröße lehnt Polygamie ebenfalls ab. Viele kleiner Gruppierungen lehnen Polygamie ab.

Mensch Leute informiert Euch doch bevor ihr hier so dampfplaudert.
Kommentar ansehen
03.02.2014 19:47 Uhr von Mauzen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann also lieber den Kameraden in den Popo ... Wenn schon Soldatenvergleiche, dann richtig.
Kommentar ansehen
04.02.2014 00:57 Uhr von bomise
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
alles wichser...ALLE
Kommentar ansehen
04.02.2014 06:50 Uhr von brycer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Silvie86:
Du hast wohl den Begriff Religionsfanatiker nicht richtig verstanden oder du bist nicht fähig zu differenzieren.
Leute die ehrenamtlich ohne Geld für karitative Zwecke arbeiten sind, nur weil sie an Jesus glauben, noch lange keine Religionsfanatiker.
Religionsfanatiker sind jene, die auf Biegen und Brechen versuchen allen anderen ihren Glauben aufzuzwingen.
Egal ob bei den Moslems oder Christen oder sonstwo.
Einige versuchen ihre ´Nächstenliebe´ mit Waffen durch zu setzen. Die katholische Kirche hat das vor ein paar hundert Jahren gemacht - andere machen es heute noch.
Gerade die Splittergruppen der Religionen sind es, die ihren Glauben fanatisch durchsetzen wollen. Oft hat ihr Glaube aber auch nur noch wenig mit dem Glauben ihrer Ausgangsreligion zu tun.
Da bleibt dann sehr schnell die von dir so hoch gehaltene Nächstenliebe auf der Strecke.
"Unser nächster kann nur sein wer auch unseren Glauben lebt." :-(

TiOne hat es vollkommen richtig getroffen:
Um sich für andere zu engagieren braucht es keine Religion. Es braucht den Glauben an sich selber und den Willen anderen zu helfen. Unabhängig von deren Glauben.
Gott oder Allah oder wie man diese ´Erscheinung´ noch nennen will, ist doch nur in den Köpfen der Menschen existent.
Ehrfurcht habe ich nur vor jenen, die das erkannt haben und ohne Vorbehalte auch bereit sind jenen zu helfen die aus anderen Kulturen kommen, andere Hautfarben haben usw.
Es gibt genug, die versuchen sich hinter Gott und Jesus zu verstecken um gleichzeitig genau das, was eigentlich Nächstenliebe sein soll, eben nicht zu leben. Da kann dann ein ´Nächster´ auch nur jener sein, der den selben Glauben hat.
Ja, Religionen zwängen ihre Anhänger in ziemlich enge Bahnen.
Nur wer so Dinge wie Verstand und Gefühl auch ohne Religion begreift, der kann allen und allem anderen auch offen gegenüber treten.
Kommentar ansehen
04.02.2014 11:30 Uhr von maxyking
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die sollen wohl aufhören sich gegenseitig beim Wichsen zuzuschauen. Na ja wer auf eine "Universität" geht die denn Mormonen gehört und damit ja quasi an eine noch verrückterre Version als die Orginalgeschichte des Christlichenglaubens glaubt, der hat es nicht besser verdient als das man ihn fürs Masturbieren verpfeift, kann ja nicht sein das die sich alle in ihre Wunderunterhosen spritzen.
Kommentar ansehen
05.02.2014 06:08 Uhr von Frader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Oba alle somma Wichsa!"
Zitat von Hans Söllner

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?