03.02.14 11:36 Uhr
 178
 

Hochrangiger SPD-Staatssekretär André Schmitz gibt Steuerhinterziehung zu

Der Berliner Kulturstaatssekretär André Schmitz hat zugegeben, mit einem Konto in der Schweiz den deutschen Fiskus betrogen zu haben.

Bei der Steuerhinterziehung handelt es sich um einen Betrag von 425.000 Euro, den der hochrangige Politiker nicht angegeben hatte.

"Ich habe versucht, zumindest den materiellen Schaden so gut es geht und so schnell wie möglich wiedergutzumachen", so Schmitz, der nun nachträglich 20.000 Euro an das Finanzamt nachzahlte.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: SPD, Steuerhinterziehung, Staatssekretär
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 12:02 Uhr von quade34
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Immer das Gleiche. Wasser predigen und Wein saufen.
Kommentar ansehen
03.02.2014 21:15 Uhr von Newbayerin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso werden die nicht wie normale Bürger verurteilt.Nicht jeder hat mal 20,000 Euro übrig.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?