03.02.14 10:51 Uhr
 468
 

Schauspieler Philip Seymour Hoffman starb mit Heroin-Injektionsnadel im Arm

Gestern wurde der Schauspieler Philip Seymour Hoffman tot in seinem New Yorker Appartment aufgefunden (ShortNews berichtete).

Nun wurde die Todesursache bekannt, in dem Arm des 46-Jährigen soll eine Injektionsnadel gesteckt haben und man habe einen Beutel mit Heroin in der Wohnung gefunden, wie CNN berichtete.

Freunde und Kollegen zeigten sich tief bestürzt: "Worte können den niederschmetternden Verlust nicht wiedergeben, den wir in diesem Moment empfinden. Philip war eine wunderbare Person und ein außergewöhnliches Talent. Es zerreißt uns das Herz", so das "Tribute von Panem"-Team.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schauspieler, Heroin, Philip Seymour Hoffman
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 10:54 Uhr von 100-Prozent
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
selbst Schuld - verdienen alle zig tausende und sind berühmt , aber nehmen alle drogen und wenn se sich dann endlich zu tode gefixt haben , dann schreien alle auf und sollen Mitleid haben ??? Gehts noch ???
Kommentar ansehen
03.02.2014 11:20 Uhr von Nasa01
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@100-Prozent

Nicht vorverurteilen.
Die Obduktion wird zeigen, ob er Heroinabhängig war, oder ob es ihm gespritzt wurde um das ganze nach Selbstmord aussehen zu lassen.

Bis dahin...
Kommentar ansehen
03.02.2014 13:54 Uhr von faktkonkret
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kann mir auch nicht vorstellen, dass sich jemand Drogen spritzt bevor er seine Kinder abholt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?