03.02.14 10:43 Uhr
 268
 

London: In Luftschutzbunker wächst nun Gemüse für die Restaurants der Stadt

Bei der Londoner U-Bahn-Station Clapham North befindet sich ein Luftschutzbunker aus dem Zweiten Weltkrieg, der nun eine neue sinnvolle Funktion bekommen hat.

30 Meter unter der Erde wächst dort nun Gemüse, das an die zahlreichen Restaurants der Metropole geliefert werden soll.

Die Testphase von "Growing Underground" wird im März zu Ende sein und die Betreiber freuen sich bereits: "Unsere Produkte kommen ganz frisch gepflückt auf die Teller der Londoner."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: London, Stadt, Gemüse
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 10:52 Uhr von Nasa01
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Damit eine Pflanze gesunde und nährreiche Vitamine entwickeln kann benötigt sie Sonnenlicht.
Das wird´s in einem Bunker eher nicht geben.
Folge die Sonne wird durch künstliche Einstrahlung ersetzt.
Ich weiß nicht. Sollte man zumindest kenntlich machen, dass es sich um Bunkerpflanzen handelt.
Aber die Engländer sind ja eh nicht so wählerisch. :)
Kommentar ansehen
03.02.2014 11:03 Uhr von blz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Nasa01: Du glaubst sicher auch, dass Gemüse aus Spanien oder Holland in der Sonne wächst.
Kommentar ansehen
03.02.2014 11:40 Uhr von Nasa01
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@blz
Teilweise in der spanischen oder holländischen Sonne,
teilweise in Gewächshäusern mit Glasdach und Glaswänden.
Je nach Saison.

Das hat aber mit dem Bunker nichts zu tun.
Da musst du die Sonne künstlich herstellen mit der entsprechenden Beleuchtung.
Das rechnet sich schon anhand der Stromkosten gar nicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?