03.02.14 10:05 Uhr
 3.564
 

USA: Diese neue Hightech-Pistole kann nur von ihrem Besitzer abgefeuert werden

Ein Hightech-Unternehmen aus den USA hat jetzt eine Pistole entwickelt, die nur von ihrem Besitzer abgefeuert werden kann.

Denn zu dieser Pistole gehört eine Uhr, die mit der Pistole kommuniziert. Das bedeutet, dass die Pistole nur schießen kann, wenn die Uhr am Handgelenk sitzt. Dann leuchtet an der Pistole ein grünes Licht, und sie ist schussbereit.

Ist die Uhr zu weit weg und die Pistole wohl nicht in der Hand des Besitzers, leuchtet ein rotes Licht und die Waffe ist nutzlos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Besitzer, Pistole, Hightech
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2014 10:09 Uhr von Sarkast
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Judge Dredd hatte so ein Teil schon 1995.
Kommentar ansehen
03.02.2014 10:12 Uhr von Jaecko
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
... und auch bei Judge Dredd brachte die Sicherung nichts.
Kommentar ansehen
03.02.2014 10:14 Uhr von brycer
 
+10 | -17
 
ANZEIGEN
Dass Pistolen nur von ihrem (momentanen) Besitzer abgefeuert werden können, das ist schon immer so.
Man muss in Besitz der Waffe sein um sie überhaupt abfeuern zu können. ;-P
Eine Waffe besitzen bedeutet nicht dass sie auch gleichzeitig das Eigentum des Besitzers ist.
Wenn der Besitzer das Armband nicht hat, weil es der Eigentümer um hat, dann hat der Besitzer Pech gehabt.
Hat der Besitzer der Waffe vom Eigentümer auch das Armband, dann kann der Besitzer sie auch abfeuern.
Hat der Eigentümer die Waffe in der Hand, dann ist er in solchen Momenten außer Eigentümer auch Besitzer.
Der Unterschied zwischen Besitz und Eigentum sollte eigentlich jedem klar sein. ;-P
Kommentar ansehen
03.02.2014 11:01 Uhr von Nasa01
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Miste-L
Hast du schon recht, aber zumindest könnte der Mißbrauch der Waffe durch Unbefugte - z.B. Kinder vermieden werden.
Außer - die Uhr liegt ebenso unbeaufsichtigt rum, wie die Waffe.
Kommentar ansehen
03.02.2014 11:03 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@Mister-L: Kein Mensch braucht legal eine Pistole. Ein Jagdgewehr geht mir noch ein, aber für eine Handfeuerwaffe gibt es bei uns keinen Bedarf.

[ nachträglich editiert von Rechtschreiber ]
Kommentar ansehen
03.02.2014 11:27 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber:
So ganz stimmt das auch nicht.
Oder willst du behaupten dass z.B. die Polizei ohne Dienstwaffen auskommen sollte? Wachdienste etc.?
Da könnte so eine Sicherung schon nützlich sein, damit kein Unbefugter die Dienstwaffe benutzen kann, wenn sie aus irgendwelchen Gründen (die können vielfältig sein) ´verloren´ geht.
Kommentar ansehen
03.02.2014 12:15 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@brycer: Ich sprach auch von normalen Menschen. Sicherheitskräfte zähle ich mal nicht dazu.
Kommentar ansehen
03.02.2014 12:40 Uhr von Klugbeutel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also nicht nur von dem Besitzer, sondern nur von dem der die Uhr am Handgelenk trägt.
Kommentar ansehen
03.02.2014 12:41 Uhr von jackblackstone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sowas nennt sich Smart Gun und ist nix neues, 2009 gabs sogar hier überlegungen Smart Guns in Deutschland zur Pflicht werden zu lassen.
Gibt auch Modelle die über den Fingerabdruck funktionieren.
Kommentar ansehen
03.02.2014 13:16 Uhr von brycer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber:
Wenn du es so haben willst, dann müsstest du ein ganzes Waffenarsenal besitzen. Denn normal scheinst du wirklich nicht zu sein - eher das Gegenteil.

Aber klar doch, hauptsache irgendwen zum bashen - immer feste drauf. Wenn es gegen Polizisten und so geht, dann macht es ja noch viel mehr Spaß.
Vernunft? Braucht der Herr Rechtschreiber nicht. Ihm genügen Klischees (je weniger gerechtfertigt, umso besser), auf die er gerne und immer voll einsteigt.
;-P

´Pubertäre Trotzphase´ sag ich da nur. ;-)
Kommentar ansehen
03.02.2014 17:08 Uhr von T¡ppfehler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist praktisch für Verbrecher.
Die Funkverbindung lässt sich bestimmt leicht stören.
Was passiert, wenn die Pistole von einem Anderen an den Kopf des Uhrenträgers gehalten wird?
Es sieht dann wohl immer nach Selbstmord aus.
Kommentar ansehen
04.02.2014 18:39 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na das wird dann ja wieder mal ne kleine herrausforderung für Hacker....und auch die wird von denen gemeistert.....

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New Orleans/USA: Auto rast bei Faschingsumzug in Menschenmenge - 28 Verletzte
Schleswig-Holstein: Hirsch findet neues Zuhause bei Rinderherde
Heidelberg: Auto rast in Fußgängergruppe - Ein Toter und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?