02.02.14 19:44 Uhr
 263
 

Insolventer Weltbild-Verlag: Bayern will 24 Millionen Euro besorgen

Bekanntlich befindet sich der Weltbild-Verlag in einer Insolvenz (ShortNews berichtete). Zwei Medienunternehmen sind derzeit an einer Übernahme interessiert. Allerdings dauert es, bis die Interessenten sich die Bücher vom Weltbild-Verlag angesehen haben.

Das Bundesland Bayern will sich jetzt um eine Übergangsfinanzierung des Weltbild-Verlages kümmern. Benötigt werden etwa 24 Millionen Euro. Horst Seehofer, der Ministerpräsident von Bayern, will sich dafür einsetzen, dass dieser Betrag zusammen kommt.

"Wenn Weltbild ein Stück Zeit braucht, dann versuchen wir, das mitzugestalten", so Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayern, Verlag, Horst Seehofer, Weltbild
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer will Russlandsanktionen beenden
Horst Seehofer droht, Treffen mit CDU platzen zu lassen
Hans Söllner bezeichnet Horst Seehofer und Norbert Hofer in neuem Song als Nazis