02.02.14 18:19 Uhr
 731
 

Tennis/Davis-Cup: Top-Spieler treten nicht an - Zuschauer veranstalten Pfeiffkonzert

Am gestrigen Samstag besiegte beim Tennis-Davis-Cup das deutsche Doppel, Tommy Haas und Philipp Kohlschreiber, die Spanier Fernando Verdasco und David Marrero in vier Sätzen mit 7:6, 6:7, 7:6 und 6:3. Damit hatte Deutschland den Einzug ins Viertelfinale geschafft.

Am Sonntag weigerten sich dann Tommy Haas, Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer in den letzten zwei unbedeutenden Spielen anzutreten. "Die drei Spieler sind nicht in der Lage zu spielen. Dass wir heute nur ein Match anbieten können, ist alles andere als optimal", so Teamkapitän Carsten Arriens.

5.000 Zuschauer, die nach Frankfurt gekommen waren und die Matches sehen wollten, sorgten danach für ein gellendes Pfeiffkonzert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spieler, Tennis, Zuschauer, Tommy Haas, Philipp Kohlschreiber, Davis-Cup
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2014 18:33 Uhr von sooma
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Top-Spieler treten nicht"? Autor und Checker in den Hintern? -
Kommentar ansehen
02.02.2014 19:09 Uhr von sooma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ou man... toll korrigiert, ihr Pfeifffen! -.-

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
02.02.2014 19:45 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Dass die Top-Spieler bei entschiedenem Spielstand nicht antreten ist nun wirklich nichts neues, dann kommen immer die Ersatz-Leute zum Einsatz.

Das sollten Zuschauer, die den 3. Tag besuchen aber auch wissen. Manchmal fällt die Entscheidung eben schon im Doppel am 2. Tag.

Dass aber nur ein Match gespielt werden kann, ist unschön, gabs aber auch schon öfter.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?