02.02.14 16:50 Uhr
 456
 

Zürich: Besoffene Passagiere bereiten Airlines Ärger

Betrunkene Passagiere machen den Airlines zu schaffen, denn sie trinken, pöbeln und nerven das Flugpersonal.

Das Bundesamts für Zivilluftfahrt (Bazl) meldete in der Statistik des Jahres 2013 199 Zwischenfälle mit alkoholisierten Flugpassagieren.

Die Fluggesellschaften wollen von einem Alkoholverbot an Bord nichts wissen. Die Airlines profitieren vom Verkauf von Getränken an Board. Da die Crews oft am Umsatz partizipieren, akzeptieren sie die negativen Auswirkungen ebenfalls.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Famnews
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Flugzeug, Ärger, Betrunkene
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2014 16:56 Uhr von brycer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"...Da die Crews oft am Umsatz partizipieren, akzeptieren sie die negativen Auswirkungen ebenfalls..." <- Dann last die Crews am Umsatz von alkoholfreien Getränken (wie Tomatensaft, der ja angeblich im Flugzeug gerne getrunken wird ;-P) partizipieren und das Problem hat sich schnell erledigt.
Kommentar ansehen
02.02.2014 17:05 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich auf einem Transatlantikflug alles an alkoholischen Getränken, was mir kostenfrei angeboten wird, annehmen würde, hätte ich alleine davon schon einen sitzen.
Man muss das ganze auch in Relation zum gesamten Flugverkehr sehen: ich fliege doch desöfteren und habe noch nie erlebt, dass ein Flugreisender alkoholbedingt ausfällig geworden wäre.
Kommentar ansehen
02.02.2014 19:28 Uhr von Kelrycor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@brycer: Du wirst lachen, bei mir ist es genau so... ich trink den Tomatensaft wirklich gerne. Aber nur im Flugzeug, sonst interessiert er micht nicht.
Kommentar ansehen
03.02.2014 10:47 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kelrycor:

Und zwar deswegen: http://www.daserste.de/... ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?