02.02.14 14:59 Uhr
 815
 

Selfie-Flut ungebrochen: Selbst beim Autofahren wird geknipst

Die Selfie-Flut setzt sich auch 2014 fort. Der Hang vieler Menschen zur Selbstdarstellung nimmt dabei jedoch immer gefährlichere Züge an.

Selbst beim Autofahren schrecken sie nicht vor einem Schnappschuss zurück, der anschließend sofort ins Internet hochgeladen wird - bei voller Fahrt versteht sich. In den USA nutzen über 660.000 Autofahrer ihr Mobiltelefon während der Fahrt.

Dabei begeben sie sich in gefährliche Situationen, zumal die Konzentration schwindet. Unfälle werden wahrscheinlicher, was bereits eine Statistik von 2011 zeigt. Zwölf Prozent aller tödlichen Unfälle ereigneten sich bei Benutzung des Handys während der Fahrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Flut, Selfie, Autofahren
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2014 14:59 Uhr von Junginho
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Eigenes Erlebnis: Vorgestern auf der A3 zwischen Frankfurt und Würzburg. Dichter Verkehr, Dämmerung und schlechte Sicht. Im Auto neben mir hat die junge Dame nichts besseres zu tun als sich selbst zu knipsen. Mit Blitz versteht sich! Glücklicherweise hatte sie den Fuß vom Gaspedal genommen und verlor an Geschwindigkeit, so dass der LKW-Fahrer sich zum Hupen genötigt sah. Nichts passiert, aber schon irgendwo bezeichnend...
Kommentar ansehen
02.02.2014 16:20 Uhr von d1pe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Vielen Fahrern scheint nicht bewusst zu sein wie gefährlich die Handynutzung während der Fahrt ist. Hatte auf dem Rückweg aus dem Winterurlaub bei dichtem Verkehr einen Audifahrer auf der Überholspur gesehen, der bei etwa 150km/h auf seinem "Smart"-phone rumtippte. Wenn der nur zwei Sekunden runterguckt, fährt er 90 Meter blind. 90 Meter auf die es im Notfall ankommen kann.
Kommentar ansehen
02.02.2014 16:51 Uhr von einerwirdswissen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mir tun diese armen Menschen Leid,welche wegen ihres niedrigen Selbstbewustseins,regelmässig Fotos von sich machen müssen und dass noch während der Fahrt mit dem Auto.
Hoffe,dass diese dann auch noch selbstbewust sich auf die Strasse trauen,wenn Sie bei einem Unfall im Gesicht entstellt sind.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?