02.02.14 14:28 Uhr
 453
 

Limburg: Nachdem Gras über die Sache gewachsen ist: Tebartz van-Elst kehrt zurück

Wie die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung aus Kirchenkreisen erfahren haben will, ist der von seinen Aufgaben entbundene Bischof von Limburg, Franz-Peter Tebartz-van Elst, regelmäßig in seiner Diözese.

Obwohl er sich angeblich in ein Kloster im niederbayerischen Metten zurückzog, soll er mehrere Tage im Bischöflichem Haus verbringen, also jenem Gebäude, dessen Bauumstände ihn in Verruf brachten. Dort soll er außerdem auch einen Gottesdienst abgehalten haben.

Es wird in Kirchenkreisen auch vermutet, dass Tebartz-van Elst weiterhin Einfluss habe. So soll der neue Generalsekretär Wolfgang Rösch im Hintergrund weiterhin Anweisungen des Bischofs entgegen nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: zurück, Limburg, Franz-Peter Tebartz-van Elst
Quelle: www.faz.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2014 14:32 Uhr von zumselbein
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Finde ich klasse. Bei ihm weiß man wenigstens wohin die Kirchensteuer fließt. Guter Mann!
Kommentar ansehen
02.02.2014 14:36 Uhr von sooma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ziemlich kurzes Gras...
Kommentar ansehen
02.02.2014 17:20 Uhr von dragon08
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Wer.Zimt

"Das Geld kommt von den Mitgliedern und wer keiner ist, soll mal die Klappe halten!"

Ich bin KEIN Mitglied und HALTE nicht die Klappe !
Der Typ ist einfach nicht tragbar ! Er stellt wunderbar das mit dem Wasser predigen und Wein saufen dar !
Kommentar ansehen
02.02.2014 22:34 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer nicht zahlt, hat die Klappe zu halten? So so da halt jemand keine Steuern in Deutschland oder hast keine Ahnung. Ob Mitglied oder nicht, die katholische wie evangelische Kirche bekommen aus dem allgemeinen Steuersäckel fast 500 Millionen Euro pro Jahr... Da kam man als Steuerzahler austreten wie man will...

Und ob nun andere mehr ausgeben Post nicht, was ist das denn für eine selten dämliche Argumentationsweise? Weil ein anderer auch Mist baut, ist der kleinere Haufen kein Müll mehr?
Van Elzt ist eine Symbolfigur für das, was in der Kirche schief läuft. In München zum Beispiel hauen sie über 400 Millionen für ein neues Zentrum raus... Gut mag es einige Arbeitsplätze bringen, die Kohle hätte man aber auch weitaus besser investieren können...
Kommentar ansehen
03.02.2014 02:22 Uhr von Celestine61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da helfen dann doch nur weitere Kirchenaustritte !

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?