02.02.14 12:30 Uhr
 1.792
 

Buch "Deutschland misshandelt seine Kinder" veröffentlicht

Die zwei Rechtsmediziner Michael Tsokos und Saskia Guddat gehen nun mit ihrem Buch "Deutschland misshandelt seine Kinder" an die Öffentlichkeit, in der sie grausame Fälle detailliert beschreiben. Die Fälle handeln beispielsweise von Eltern, die ihre Zigaretten auf ihren Kindern ausdrücken.

Dem Arztgeheimnis entsprechend werden die Namen der Opfer abgeändert, behandeln aber relativ nah das Leiden derer, die von ihren Eltern gequält wurden. Oftmals versuchen sich die Eltern herauszureden, indem sie etwa behaupten, dass ihr Kind einfach nur gefallen sei.

Das Buch bezieht sich auch auf die offizielle Polizeistatistik, nach der pro Woche drei Kinder an den Folgen einer Misshandlung sterben. Die Täter sind zumeist bereits vorbestraft, aber auch viele Akademiker neigen dazu, Gewalt gegenüber ihren Kindern anzuwenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutschland, Kind, Buch, Misshandlung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2014 12:53 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Mann könnte es auch aufrüttelnde Faktenlage nennen..
Kommentar ansehen
02.02.2014 12:56 Uhr von Dillenger
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe Bekannte, die beim Jugendamt arbeiten. Was ich da so alles zu hören bekomme :-( Und BastB hat Recht, es geht zu langsam. Oft werden erst über Monate Familienhilfen geschickt, die durch Pläne etwas verändern sollen. Dann gibt es sogenannte Kontrollaufträge, die gehen etwas weiter. Da wird zB auch der Kühlschrank kontrolliert, ob genug zu Essen für die Kinder da ist. Selbst in solchen Fällen vergehen oft Wochen, bis die Kinder aus den Familien genommen werden. Das oberste Gebot lautet nämlich : Die Kinder so lange wie möglich, in den Familien zu belassen. Die freien Träger in der Familienhilfe geben auch nicht gerne zu, versagt zu haben also versucht man es mit dem hundersten Gespräch (was eben nicht viel bringt). Und so verstreicht mitunter kostbare Zeit.
Kommentar ansehen
02.02.2014 13:18 Uhr von Lornsen
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@benjamix
eher gefälligkeitsrassismus
Kommentar ansehen
02.02.2014 14:03 Uhr von daguckstdu
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
"Oha, eine Diffarmierung aller Deutschen! Aber das ist dann erlaubt? Ein geduldeter Rassismus sozusagen."

Na Blümchen der Titel stimmt nicht ,gell! Deutsche tun sowas ja nicht, sind immer die "Südländer" die sowas tun!

Der Titel müsste doch richtig heißen " Romas misshandeln ihre Kinder", dann würde wieder alles Stimmen, gell Blümchen!! ;-)
Kommentar ansehen
02.02.2014 14:19 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Traurig aber wahr!
Aber in einer Gesellschaft, die nur auf Arbeit, Wirtschaft und immer schneller, höher, weiter ausgerichtet ist, das sich daraus ergebende Resultat!
Alles Andere bleibt doch hier auf der Strecke!
Eine vollkommen fehlgesteuerte und vor Profitgier erblindete Egoistengesellschaft, die Ihre Probleme in den Arsch tritt, anstatt diese zu ändern!
Kommentar ansehen
02.02.2014 14:47 Uhr von Dillenger
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich weiß, es wird nicht gerne gehört aber die meisten Familien, Problemfamilien sind H4 Familien. Da ist der Auslöser für Gewalt gegen Kinder, die eigene Hoffnungslosigkeit. Der ständige, tägliche Kampf ums Überleben, die sie blind macht gegenüber den Bedürnissen ihrer Kinder.
Kommentar ansehen
02.02.2014 15:03 Uhr von Humpelstilzchen
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ja, genau so isses!
Und es macht nicht nur die Eltern blind, bzw. unfähig, Ihr Leben zu leben und Ihre Linder liebevoll und respektvoll zu erziehen!

Es ist so, das die Gesellschaft unfähig und blind ist!

Die Perspektive der Hoffnungslosigkeit und der ständige K(r)ampf mit den Mitmenschen lässt einen irgendwann zum Tier werden!
Kommentar ansehen
02.02.2014 15:06 Uhr von Rekommandeur
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bringe demnächst ein neues Buch heraus.
Titel: Deutschland, dein Staat mishandelt seine Bürger.

Folgeroman wird sein:
Europäische Union misshandelt reiche EU-Staaten, um milliardenschweres Bankimperium zu finanzieren.
Kommentar ansehen
02.02.2014 17:33 Uhr von brycer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@bleibcool:
"...Will ich Kinder haben, brauche ich dazu.... Was? ..."
Hättest du in Bio besser aufgepasst, dann wüsstest du es jetzt. ;-P

zur News:
Ich finde den Titel falsch. Hier wird suggeriert dass nur die Deutschen dazu fähig sind ihre Kinder zu misshandeln.
Es sollte doch eher heißen: "In Deutschland werden Kinder misshandelt und die Ämter müssen untätig zusehen"
Warum müssen die Ämter (mehr oder weniger) untätig zusehen?
Weil sie nur im akuten Notall ein Kind aus einer Familie nehmen oder den Eltern das Sorgerecht nehmen dürfen.
Übertrieben gesagt: Wenn das Kind nicht gleich halb tot geschlagen wird, dann müssen sie, obwohl chronisch unterbesetzt, es mit so Maßnahmen wie Kontrollbesuchen und Familienlaberei äääh -beratung bewenden lassen.
Erst wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist dürfen sie versuchen dem Kind wirklich und effektiv zu helfen.
Kommentar ansehen
02.02.2014 17:40 Uhr von Dillenger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz genau und ich weiß auch, das viele Familienhelfer anders entscheiden würden, es aber nicht dürfen.
Kommentar ansehen
02.02.2014 19:37 Uhr von einerwirdswissen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wie in allen Behörden werden auch beim JA Fehler gemacht.
Das schlimme daran ist,dass diese Mitarbeiter Ihre Fehler nicht einsehen und dann auf Ihre alte Schiene weiter fahren anstatt umzudenken und andere Möglichkeiten der Hilfe in Betracht zu ziehen.

Aus meinem Umfeld:JA machte vor 3 Jahren einen Fehler,Heute weigern Sie sich den Fehler einzugestehn und verweigern(weil ja kein Bedarf ist) die benötigte Hilfe.Wie dies enden wird möchte ich mir nicht vorstellen.

An alle H4-Hasser: Es sind nicht nur Kinder von H4-Empfänger,...in den Heimen in unserer Umgebung sind auch Kinder Gut betuchter Eltern zu Hause.
Kommentar ansehen
02.02.2014 21:36 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Humpelstilzchen Ich weis echt nicht was du geraucht hast aber das sind doch wirklich nur ausreden! Warum gibt es Familien wo es nicht zu solchen Problemen kommt?
Kommentar ansehen
02.02.2014 22:28 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Weil diese Familien meist sozial besser gestellt sind! Da ist ein sicheres Einkommen und das Umfeld stimmt meist! Auch sind die Eltern selber unter besseren Umständen groß geworden!
Kommentar ansehen
02.02.2014 22:33 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Humpelstilzchen Also kann jeder seine Kinder gleich erziehen, man muß nur wollen.
Kommentar ansehen
03.02.2014 09:05 Uhr von Nasa01
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Faboan
Richtig erkannt.
Wieso brauche ich ein Kind, wenn ich es ab dem 1. Lebensjahr schon in eine Kita stecke ?
Anschließend Kindergarten, dann Schule, dann sind die Kinder 16 Jahre alt, aber man kennt sie nicht wirklich.

Nich falsch verstehen jetzt. Kindergarten ist wichtig. Keine Frage. Aber da würde vormittags auch reichen. Muss nicht Ganztags sein.
Kommentar ansehen
05.02.2014 06:54 Uhr von brycer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nasa01:
Ja, Kindergarten ist wichtig - auch Schule und der Umgang mit anderen Kindern.

Wenn aber dann der Vater mal zu seinen Kindern am Frühstückstisch sagt: "Mann, seid ihr aber groß geworden.", dann stimmt was nicht.
Zum Ganztags-Problem:
Das ist wie so eine Schraube. Zum Teil müssen beide Elternteile arbeiten, damit das Leben der Familie (Essen, Tringen, Kleidung, Wohnung/Haus...) finanziert werden kann, weil mit einem Job bei vielen nicht mehr genug rein kommt.
Also muss die Mutter auch arbeiten.
Dafür muss man im Gegenzug das Kind in einen Kindergarten geben. Aber der ist ja nicht umsonst, also kostenlos. Um diese zusätzliche Belastung auch noch zu finanzieren muss die Mutter also ganztags arbeiten gehen.

In anderen Familien, wo das mit der Doppelverdienerei nicht notwendig wäre kommt es aber oft genug vor, dass die Mutter nicht ihre Kinder als Verwirklichung ihres Lebens ansieht, sondern den Beruf. Sie geht also ganztags arbeiten, obwohl es nicht notwendig wäre.

Wenn jetzt nur Paare Kinder kriegen sollten, die sich das locker leisten können und die das gleichzeitig auch wirklich wollen, dann....... dann wäre Deutschland wohl innerhalb weniger Generationen ausgestorben. ;-P
Würde man das auf die ganze Welt projezieren können, dann wäre das Problem der immer schneller wachsenden Weltbevölkerung gleich behoben. ;-D
Aber so richtig wollen tut das ja auch keiner.
Nur hat man bei uns den Eindruck, dass der Stellenwert von Kindern immer mehr nach hinten rückt.
Was sind denn hier die Statussymbole? Nein, nicht die Kinder. Es sind Auto (incl. Zweitwagen), Haus, Reisen, am besten noch Motorboot oder Segeljacht...
Kinder kommen da oft nur, ganz knapp vor dem Haustier, etwas weiter hinten vor. ;-P
Kommentar ansehen
06.02.2014 13:37 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neben der körperlichen (und psychischen) Misshandlung von Kindern zuhause gibt es auch noch die psychische Misshandlung von Kindern durch unqualifizierte Lehrkräfte und Erzieher.
Obendrauf packt dann das Kultusministerium total hirnrissige und überfrachtete Lehrpläne die das letzte Quäntchen Glauben an das Gute vom Menschen verschwinden lassen.
Klar muss was gemacht werden wenn Fälle bekannt werden. Aber wie wäre es denn an den kleinen Schräubchen zu drehen wie z.B. den Frust der Kinder in der Schule den sie dann nach Hause tragen und der auch zu Eskalationen beitragen kann? Wie wäre es wenn man Familien mit Kindern endlich mal eine Perspektive raus aus der Schuldenspirale bietet anstatt sie mit Hartz-IV abzuspeisen?
Hartz-IV ist für Kinderlose schon schlimm - aber die Kinder die da jetzt wirklich nichts für können leiden lassen ist einfach nicht OK.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?