02.02.14 12:28 Uhr
 261
 

Kroatien ermittelt gegen mutmaßlichen KZ-Wächter

Die Generalstaatsanwaltschaft in Kroatien teilt mit, dass man gegen einen Mann ermittelt, der im Verdacht steht, im Zweiten Weltkrieg als Wächter in mehreren Konzentrationslagern gearbeitet zu haben. Deutschland hat inzwischen die Identität des Mannes bestätigt und ermittelt ebenfalls.

Denzinger soll unter anderem als Wächter in dem Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau gedient haben, wo zwischen 1940 und 1945 eine Millionen Juden ermordet wurden. Der mutmaßliche Kriegsverbrecher war damals Mitglied der Waffen-SS.

Jakob Frank Denzinger ist heute 90 Jahre alt und lebte bis 1989 in den USA. Als man dort wegen seiner Nazi-Vergangenheit ermittelte und ihn seine Staatsbürgerschaft entnehmen wollte, floh er nach Kroatien. Seit Jahren lebt er in der Ortschaft Osijek.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ermittlung, Verfahren, Kroatien, KZ, Wächter, KZ Auschwitz
Quelle: www.israelnationalnews.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2014 17:18 Uhr von langweiler48
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaube wenn ich in 25 Jahren 90 bin, dann verstecke ich mich auch. Nicht dass die mich verdächtigen und meine Aussage, dass ich nicht in Frage komme, da ich da noch gar nicht geboren war, und in Untersuchungshaft komme.

Wann hört denn dieser Scheiß endlich auf?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?