02.02.14 11:18 Uhr
 357
 

England: Mann hielt schlummernden Einbrecher für einen Freund seines Mitbewohners

In der englischen Stadt Hulme (Nähe Manchester) fand ein ein eher ungewöhnlicher Diebstahl statt. Einer der Bewohner des Hauses verbrachte rund zwei Stunden vor dem Fernseher.

Den Mann, der nicht weit entfernt von ihm auf dem Sofa schlummerte, hielt er für einen Freund seines Mitbewohners. Als er duschen ging, hörte er wie die Haustür zuschlug. Er und sein Mitbewohner stellten fest, dass niemand den Mann kannte, ein Mobiltelefon war vom Wohnzimmertisch verschwunden.

Die Polizei ist sich noch nicht sicher, ob der Mann versehentlich in die Wohnung kam oder ob er während seines Raubzuges einfach einschlief. Anhand des gestohlenen Telefons wollen sie ihn nun ermitteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Freund, Einbrecher, Schlafen
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2014 16:14 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So weit ist es schon. Keiner kennt den anderen mehr. War da Alkohol mit im Spiel? Wenn bei mir jemand in meinem Zimmer schlafen würde, wollte ich schon gerne wissen wer er ist, warum er hier schläft. Aber keiner redet mehr mit seinen Mitmenschen. Der Schlummernde ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?