01.02.14 18:46 Uhr
 100
 

Sicherheitskonferenz München: ISF-Manager Steve Durbin warnt vor Überregulierung

Der NSA-Skandal und Cyberbedrohungen sind natürlich auch ein Thema auf der derzeit in München tagenden Sicherheitskonferenz, gefordert werden Regulierungen.

Doch nach Meinung von Steve Durbin, Global Vice President bei der herstellerunabhängigen Non-Profit-Organisation Information Security Forum (ISF), könnte es aus Wirtschaftssicht auch ein Zuviel an Regulierungen geben.

"Für international agierende Unternehmen bergen solche Vorschläge vor allem Nachteile", schreibt Durbin in einem Gastkommentar. "Mehr Vorschriften und Einschränkungen im Netz erschweren den internationalen Handel, verbessern aber nicht zwangsläufig den Schutz vor Cyberkriminalität."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justus5
Rubrik:   Politik
Schlagworte: München, Manager, NSA, Non-Profit-Organisation, Information Security Forum, Steve Durbin
Quelle: www.speicherguide.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen
Nordrhein-Westfalen: Scheinbar türkische Spitzeleien in Schulen registriert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?