01.02.14 17:20 Uhr
 219
 

Frankreich: Weltrekord für 102-jährigen Fahrradfahrer

Der Franzose Robert Marchand hat seinen eigenen Weltrekord gebrochen. In der Altersgruppe über hundert legt er in einer Stunde 26,927 Kilometer auf dem Fahrrad zurück.

Der 102-jährige korrigiert damit seinen zwei Jahre alten Rekord um 2,5 Kilometer nach oben.

Der ehemalige Feuerwehrmann hält noch einen weiteren Weltrekord. Auf der Strecke über 100 Kilometer benötigte er im Jahr 2012 vier Stunden, 17 Minuten und zwölf Sekunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Weltrekord, Fahrrad, Franzose, Fahrradfahrer, Robert Marchand
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2014 17:20 Uhr von amareZZa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt, eine Stunde und fast 27 Kilometer das schaffen viele Menschen die 40 Jahre jüngere sind nicht
Kommentar ansehen
02.02.2014 12:55 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
verdammt, der alte hängt mich ab. Und dabei ist er 69 Jahre älter wie ich...

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?