01.02.14 15:45 Uhr
 508
 

USA: Großmutter knebelte Elfjährige mit verschmutzter Männerunterhose

Eine 54-jährige Frau aus Ohio wurde festgenommen, weil sie ihrer elfjährigen Enkeltochter eine verschmutzte Männerunterhose in den Mund stopfte und diese mit Klebeband fixierte.

Eine ältere Enkeltochter der Frau hatte den Vorfall heimlich gefilmt. Als die Elfjährige sich erbrechen musste, sagte die Großmutter ihr, sie solle es wieder herunterschlucken. Offenbar wollte die Großmutter ihre Enkelin bestrafen, weil sie ihr auf den Fuß getreten war.

Die Kaution für die Frau wurde auf eine Millionen US-Dollar festgesetzt. Sie wird unter anderem wegen Kindesgefährdung und Kidnapping angeklagt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kindesmissbrauch, Unterhose, Großmutter
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2014 15:45 Uhr von Ladehemmung
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Unvorstellbar wozu manche Menschen fähig sind. Und woher hat sie eine schmutzige Männerunterhose? Hat man die einfach so herumliegen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?