01.02.14 10:58 Uhr
 513
 

Kanada: HIV-Medikament hilfreich im Kampf gegen multiple Sklerose

Bisher gab es häufig Komplikationen bei der Verwendung des Wirkstoffs Natalizumab, das für Therapiezwecke bei Personen mit multipler Sklerose angewendet wird. Ein bereits bekanntes Medikament könnte nun Abhilfe schaffen.

Der Forscher Amit Bar-Or von der McGill University erklärte, dass Natalizumab zwar dafür sorgt, dass die sogenannten JC-Viren in Schach gehalten werden, aber gleichzeitig auch bestimmte Immunzellen blockiert werden. Irgendwann aber gäbe es dann zu viele Viren und das Gehirn sei schutzlos.

Eine Möglichkeit bestünde durch das Verwenden des Medikaments Maraviroc, das üblicherweise HIV-Infizierten verschrieben wird. Dieser Wirkstoff verhinderte jenen schutzlosen Zustand bei einer 49-jährigen Patienten, bis sie eines Tages die Medikamenteneinnahme vergaß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, HIV, Multiple Sklerose
Quelle: www.aerzteblatt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2014 10:58 Uhr von azru-ino
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe mal dass ich den Text einigermaßen verständlich rüber bringe, weil es keine einfache news ist.
Kommentar ansehen
01.02.2014 11:58 Uhr von Patreo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
,,Finde ich gut, dass hier Menschen geholfen werden kann, die unschuldig erkrankt sind."
Innerhalb deiner Argumentation bedeutet es, dass jeder der HIV hat, selbst schuld daran ist?


Erstaunlich, dass du meinst das Thema bzw. den Hintergrund verstanden zu haben, sonst wüsstest du natürlich die sinnlose Behauptungen
a) dass es Drogensüchtige und Homosexuelle trifft
b) dass die Infektion immer Eigenverschuldung ist.


Es gibt nicht abhängige Hetereosexuelle wie bei Kevin Peter Hall, der durch eine verunreinigte Blutkonserve sich daran infizierte.
Natürlich kann man dir inhumanen Fatalismus dazurechnen, wenn du davon ausgehst, dass HIV infizierte Kinder Eigenverschulden trifft.
Kommentar ansehen
01.02.2014 12:40 Uhr von Patreo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Radowan auf eine fremdenfeindliche Art und Weise stellst du aber diese zwei Gruppen als einzige Vertreter dar.
Da niemand anderes erwähnt wird, bedienst du dich eines bekannten Vorurteilsbildes der typischen ,,Infizierten"
Auch Homosexuelle können unverschuldet sich mit HIV infizieren, genauso wie es bei uns Heterosexuellen der Fall sein kann
Diese Krankheit unterscheidet nicht nach sexueller Ausrichtung.

Insofern findet keine Diffamierung statt, da folgende deiner Aussagen dein inhumanes Statement weiter bestätigen:

Thema
HIV: Trotz Aufklärung und medizinischen Erfolgen bleiben Angst und Vorurteile

,,21.08.2013 19:34 Uhr von Radowan
Beitrag positiv bewerten Beitrag negativ bewerten
+1 | -6
ANZEIGEN

Mir ist egal, ob sich die üblichen Verdächtigen die Seuche im Darkroom oder der Fixerstube eingefangen haben.


Thema
Schwulenfeindliche Gewalt mitten in Hamburg: Mann fast totgeschlagen
,,@Patreo
Als Lust- bzw Triebseuchen bezeichne ich alle Krankheiten, die sich die Natur ausdenkt, um die Fehler der Evolution auszubügeln.."


Zwei HIV-Patienten galten für Wochen als geheilt - jetzt kam der Rückfall
,,Den anderen Kritikern kann ich nur sagen: "Ich habe mich mit dem Thema bereits auseinandergesetzt, sonst würde ich nicht wissen, dass hauptsächlich Schwule von der Seuche betroffen sind."
http://www.shortnews.de/...

Entweder bist du deiner eigenen Aussage gegenüber unmündig oder du lügst hier bewusst.
Nur, dass ich hier einfach nur direkte Zitate von dir verwende.
Insofern bedienst du dich eher der Manipulation:-)

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
01.02.2014 14:43 Uhr von perMagna
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Patreo

Es sind aber wirklich im überwiegenden Maße MSM und i.v.-Konsumenten mit Nadeltausch.
Und Selbstverschulden ist es auch in den überwiegenden Fällen, da man statistisch eine Menge ungeschützte Kontakte eingehen muss, um sich zu infizieren.

Wie man das beurteilt, ist eine andere Sache, aber Augenwischerei zu betreiben und gutmenschlichen Blödsinn zu schreiben ist grober Unfug.
Kommentar ansehen
01.02.2014 18:53 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
,,Ich bin sehr dafür, dass unschuldig angesteckte Leute behandelt werden."
Indem du aber HIV als Triebseuche bezeichnest engst du den Begriff von Schuld/Unschuld stark ein ein und verbindest sie in einem großen Teil deiner Aussagen ausschließlich mit Homosexuellen oder Junkies.
Das mag sein, dass es eine starke Gruppierung und vielleicht innerhalb von Deutschland die größte sei die Zahl von 97Prozent hätte ich gerne bestätigt.

Aus dem medizinischen Bulletin des Robert Koch Instituts gibt es folgende Zahl
http://www.vergissaidsnicht.de/...
Stand: 2010

70000 Infizierte

Als Folge von ungeschütztem Sex zwischen Männern: ~ 42.000
Davon Personen, die sich über hetero- ~ 10.000
sexuelle Kontakte infiziert haben

i. v. Drogengebraucher ~ 10.000

Personen aus
sog. Hochprävalenzregionen
(6.000 – 9.200)
Hämophile und ~ 500
Bluttransfusionsempfänger ~ 7.300

Mutter-Kind-Transmission
~ 430

97 Prozent von 70 000 wären 67900
Nimmt man die 42 000 und addiert die 10 000 Drogensüchtigen

Hätten wir eine Zahl von 52 000 HIV Infizierten aus Drogensüchtigen und Homosexuellen.
Das ergibt: 74, 285 Prozent

Du hast dich in deiner Schätzung als nicht nur um über 20 Prozent sondern auch fast 18 000 Menschen verschätzt.


,,Es gab mal einen Kommentar von mir, über AIDS-Waisenkinder in Afrika, da ging es aber darüber, dass uns Afrika überhaupt nichts angeht - nicht dass Du den noch rauskramst."


Was deine Sympathie für Afrikaner insbesondere Schwarzafrikaner oder Menschen mit afrikanischem Migrationshintergrund angeht kann man an solchen Statements gut erkennen:

,,Als es in Südafrika noch die Apartheid gab, mußte man sich solche Sachen nicht anschauen.

Ist aber überall so im Busch. Kaum sind die Weißen weg, geht es nur noch drunter und drüber.

Deswegen wollen auch soviele Neger nach Europa - die Sehnsucht nach einer strengen Hand ist stärker als die Angst, im Mittelmeer abzusaufen."
http://www.shortnews.de/...

Und natürlich der Klassiker

Afrika: Vergewaltigte Männer brechen mit Tabu und sprechen über ihre Leiden
,,Ich bin mal gespannt, wann sich in den hiesigen Darkrooms herumspricht, dass da unten im Busch Männer vergenußferkelt werden.

Da fliegen die Homos doch in Heerscharen dahin."

Meine ersthafte Frage wäre, wie weit deine Anteilnahme für die Waisen Kinder in Afrika tatsächlich geht, wenn du weder die Kultur deren Eltern, noch deren Leid ernst nimmst?

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
02.02.2014 09:39 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
,,Erstens funktioniert Dein Link nicht,"

1)funktioniert der Link nach wie vor:-)
Die Tatsache, dass es bei dir dafür reicht hier so einen Stuss zu schreiben, aber nicht auf einen Link erfolgreich zu klicken, ist dein Verschulden:-)


2)
,,größtenteils Schwarz- und Nordafrikaner, die hier nichts zu suchen haben und schleunigst von hier wegsollten, z.B. per Holzfloß übers Mittelmeer, bevor sie andere anhusten und anstecken"


Bist du dafür, dass generell Menschen aus diesen Region wegmüssen oder nur die, die HIV infiziert sind?

3) ,,bevor sie andere anhusten"
Ich bin mir ziemlich sicher, dass HIV anders übertragen:-) wird. Dass begrenzte Kenntnisse über das was du schreibst hast, wurde bereits an anderer Stelle gezeigt.

4) ,,Der Großteil werden wohl Bisexuelle, Transsexuelle oder Sextouristen sein" Das Wörtchen WOHL ist bezeichnend.

Dafür hast du welchen Beleg? Keinen, also nach wie vor DEINE gegenüber der Realität eher wertlose
Vermutung:-)

5) ,,Dann kommt man meinen 97% näher"
Wenn du behaupten würdest, dass der Mond größer sei als die Sonne, weil DU es optisch so wahrnimmst, dann wäre es immer noch falsch:-)

Du bist hier in dem Fall kein Arzt, hast keine Statistik aufgestellt, sondern weißt sowohl über Herkunftsländer als auch die Krankheit selbst erschreckend wenig^^
(siehe ,,paar Hütten aus Nilpferdkot von besoffenen Elefanten zertrampelt")

6) ,,als Deinen 74,285"
Sind nicht ,,meine" sondern die Zahlen, die das Robert Koch Institut zur Verfügung stellen.


7),,Und meine Kommentare, bezüglich Zuständen in Afrika, brauchst Du hier nicht zitieren. Das hat mit dem Thema nichts zu tun und ist schon wieder blanke Diffamierung"
Keine Diffarmierung (wenn du tatsächlich wie beim HIV Virus weißt, worum es sich bei dem Wort tatsächlich handelt), denn du verbindest hier Afrika und HIV in eine bestimmte, vom Rassismus motivierte Bahn.
Das sind nur deine direkten Zitate. Da es hier um Afrika geht, du sogar selbst dich hier rassistisch geäußert hast (,, Nordafrikaner, die hier nichts zu suchen haben und schleunigst von hier wegsollten, z.B. per Holzfloß übers Mittelmeer, bevor sie andere anhusten").
Dies zeigt nach wie vor, dass du eine homophobe, rassistische Ansicht hast, jenseits irgendwelcher ,,Beweise" außerhalb deiner irrwitzigen Unkenntnis.
Insofern basierend auf deinem inhumanen Rassismus ist deine Anteilnahme an afrikanischen Waisenkindern genauso glaubwürdig, wie deine nicht belgten ,,97Prozent".

Hier gerne ein Direktlink zum RKI
http://www.rki.de/...

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?