01.02.14 10:34 Uhr
 7.121
 

So umgeht Google heimlich die Werbeblocker

Fast jeder kennt den Werbeblocker "AdBlock". Eigentlich soll er die Werbung fernhalten.

Doch jetzt wurde bekannt, dass Google 25 Millionen gezahlt haben soll und im Gegenzug wird unaufdringliche Google-Werbung nicht mehr blockiert.

Auch Amazon, Ebay und Yahoo sollen an AdBlock gezahlt haben. Das deutsche Unternehmen hat bisher nicht bestritten, von Firmen für die Filter-Verwaltung Geld zu erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: move_man
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Werbung, AdBlock
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2014 10:34 Uhr von move_man
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
also ich denke ich muss mir was neues als werbeblocker suchen, das es alles nicht immer ganz koscher ist, war klar aber so langsam nimmt das überhand an.... nenene so nicht
Kommentar ansehen
01.02.2014 10:40 Uhr von derNameIstProgramm
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Zumindestens was die Whitelist von AdBlock angeht, wird das ganze ja gar nicht verschwiegen. Bei der Installation des Plugins steht dort, dass nicht-aufdringliche Werbungen standardmäßig angezeigt werden. Das erste was ich dann immer mache, ist das auszuschalten. So gesehen habe ich kein Problem damit wenn Firmen bezahlen um auf die Whitelist zu kommen.

Womit ich ein Problem haben könnte: Falls sich wirklich herausstellt dass die EasyList von der AdBlock Firma selbst gefüllt wird...

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
01.02.2014 10:51 Uhr von muhkuh27
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gibt ja so viele tolle andere Werbeblocker..
Kommentar ansehen
01.02.2014 10:52 Uhr von Ammonit
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
ich nutze opera und eine urlfilterliste, sehe bis auf layer gar keine werbung.
selbst wenn ich hier nicht angemeldet lese, habe ich keine adfly weiterleitung zur quelle oder facebook popups.
hatte mir dazu ein kleines javascript geschrieben.

sicher schwört jeder auf einen browsertyp und das mit addblock ist eine schweinerei...aber gegen werbung kann man immer etwas machen, recht leicht.
Kommentar ansehen
01.02.2014 11:06 Uhr von kingoftf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das nicht der andere Adblock?

AdblockPLUS

das ist doch schon seit Ewigkeiten bekannt.

Bei mir läuft Adblock (ohne PLUS) und ich habe NULL Werbung


http://getadblock.com/
Kommentar ansehen
01.02.2014 12:19 Uhr von ted1405
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Mit UNAUFDRINGLICHER Werbung habe ich auch absolut gar kein Problem - man darf nicht vergessen, dass kleinere Plattformen auf solche Einnahmen angewiesen sind.

Der Grund für Werbeblocker war hauptsächlich, dass die Werbebetreibenden den Hals nicht voll genug bekommen konnten und nervige, nicht vernünftig wegklickbare Fenster, Popups und Overlays erfinden und einsetzen mussten.
Ich bin sicher - wäre das nicht passiert, dann würden auch nicht so viele Werbeblocker eingesetzt werden.
Kommentar ansehen
01.02.2014 12:31 Uhr von Hanna_1985
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Seite hier ist doch das beste Argument - ohne Werbeblocker und Ghostery-Add-On gar nicht zu betreten.
Kommentar ansehen
01.02.2014 14:17 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Adblock und Adblock Plus sind zwei unterschiedliche Programme/Extensions
Kommentar ansehen
01.02.2014 14:24 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
move_man Adblock->Filtereinstellungen->Einige nicht aufdringliche werbung zulassen den haken entfernen, fertig.
Kommentar ansehen
01.02.2014 17:30 Uhr von bigpapa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alles was an Werbung mit auf einer Seite ist, wird bei mir nicht geblockt. Ich klicke sogar hin und wieder drauf.

Sobald mich diese Werbung allerdings am Lesen der Seite stört, ist sie Geschichte.

Ich finde sogar das manche Seiten mit einen perfekten Werbblocker hässlich aussehen :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
01.02.2014 19:16 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...dito- ich habe AdBlock und ebenfalls keine Google-Werbung.
Außerdem ist es schon seit langem bekannt, daß AdBlock sich dafür bezahlen läßt, "unaufdringliche" Werbung durchzulassen, und damit kann ich gut leben- AdBlock ist schließlich kostenlos.

Wer da jetzt ein großes Drama sieht, kann ja gerne einen anderen kostenlosen Blocker benutzen, aber ich jedenfalls schaue dem geschenkten Gaul nicht ins Maul, solange er nicht nervt.
Kommentar ansehen
01.02.2014 19:46 Uhr von s-quadrat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mir ging es auch nie darum, Werbung generell zu blockieren, wenn sie vom Seitenbetreiber selbst eingebaut wurde, sondern eher das Tracking durch die wenigen großen Werbe-Netzwerke zu verhindern;
man erlaubt ja sonst quasi schon beim Betreten einer Seite Google und anderen externen Dienstleistern, Nutzerprofile von einem zu erstellen und einen über viele Seiten hinweg zu verfolgen, bevor man überhaupt die Chance hatte, sich auf der jeweiligen Seite die Datenschutzbestimmungen etc. durchzulesen...

schön dann auch die Video-Portale von ProSieben/Sat1/myspass/RTL usw., die einen dann noch dafür diffamieren wollen; sollen sie doch einfach ihre Werbung von den gleichen Servern streamen wie die Videos, dann klappt das auch mit Adblock... und im TV muss mein Fernseher ja auch nicht erst eine Verbindung zu Google herstellen, damit ich bei ProSieben Werbung sehen kann... xD

momentan benutze ich auch Ghostery statt Adblock, weil es den Zweck derzeit besser erfüllt. Trotzdem sollte man sich immer angucken, wer solche Gratis-Tools letzlich finanziert - im Falle von Ghostery ist es ironischerweise eine Firma, die selbst Tracking-Dienste für Website-Betreiber anbietet, aber eben direkt in der Backend-Software (über die vom Nutzer aufgerufenen Seiten), statt "außenrum" über Skripte und Zählpixel usw. auf externen Servern, wie es bisher oft praktiziert wird...

d.h. die Entwickler schaffen sich durch das Anbieten von Ghostery eine schöne Marktnische, um dann wiederum ihre eigenen Produkte (Tracking-Dienste) an die darunter leidenden Seitenbetreiber zu verkaufen, und spätestens dann kann der User das nicht mehr einfach per URL filtern, weil es nicht erst im Browser sondern schon im PHP-Code etc. beim Generieren der Seiten erfolgt...

wir Ghostery-Nutzer unterstützen also damit genau das, was wir eigentlich nicht wollen, juhuu... xD

also falls jemand ne bessere Alternative hat, immer her damit
(ich wünsche mir z.B. einen simplen lokalen DNS-Proxy, der Hostnamen mit regulären Ausrücken etc. filtern kann, und nicht wie in der Windows hosts-Datei, die keine Subdomain-Wildcards unterstützt -.-)
Kommentar ansehen
01.02.2014 20:35 Uhr von Shalanor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Solange es keine Werbung ist die aufpoppt und rumnervt kann se gerne da stehenbleiben. Es wird immerhin damit finanziert also ist das legitim. Nur sobald es aufploppt, videos und musik dabeihat hört der spaß auf. Für 50mbitleitungen mag das nur nervig sein aber menschen wie ich mit sauschlechtem internet werden dadurch ewiglange ausgebremst. Wisst ihr eigentlich welchen spaß es macht diese scheis werbefilme im gelage anschauen mus weil se nich übersprungen werden können......
Kommentar ansehen
01.02.2014 22:02 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem an unaufdringlicher Werbung?
Nur Seiten, die z.B. einen Framebrecher verursachen, die blocke ich in der hosts-Datei, einfach mal googeln, die ganzen Drecks Framebrecher bekomtm man damit weg.
Meine persönliche Liste:




social-media-online-marketing.com
http://www.social-media-online-marketing.com
conversionninja.net
http://conversionninja.net
http://www.admg.info
http://admg.info
fussballtipps.admg.info
http://fussballtipps.admg.info
http://java-ae.co.uk
http://cashptp.net
cashptp.net
http://www.cashptp.net
z5x.net
wrapper.z5x.net
http://z5x.net
http://wrapper.z5x.net
pmgot.com
http://www.pmgot.com
z5x.net
http://wrapper.z5x.net
http://www.blogspot.de
http://blogspot.de
blogspot.de
http://www.affiliatenetzwerke.blogspot.de
adoboaon.com
http://download.adoboaon.com
https://www.privatelink.de
http://www.wien-pauschal.de
http://wien-pauschal.de
wien-pauschal.de
adoboaon.com
http://adoboaon.com
http://download.adoboaon.com
http://amateurpornfree.net
amateurpornfree.net
deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
advidwebsite.com
hmksk3.advidwebsite.com/
avazutracking.net
seth.avazutracking.net
kingsandlegends.com
http://kingsandlegends.com
http://atharvaaditya.blogspot.in
atharvaaditya.blogspot.in
blogspot.in
winflashplayer.com
http://revoluza.com
http://www.revoluza.com
revoluza.com
http://udn.com
http://blog.udn.com
udn.com
blog.udn.com
winflashplayer.com
http://www.klamm-kredit.de
jabry.com
users3.jabry.com
java-update.us
huversecall.com
au.uversecall.com
admg.info
camaracorrea.com
r.camaracorrea.com
74.124.202.234
http://makememarvellous.com
download.adoodeo.com

könnt ihr gerne übernehmen!

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
01.02.2014 22:17 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind die Dinge, die die Welt in den Wahnsinn treiben werden!
Kommentar ansehen
01.02.2014 23:47 Uhr von ananda96
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
erstens ist diese "News" uralt und wurde überall diskutiert.

zweitens gibt es AdblockEdge, ein Fork des Plus, vollkommen sauber.
Desweiteren sorgen Ghostery, Bluehell Firewall, Disconnect, Anti Adblock Reek (Userscript) für ein angenehmes Surferleben.
Mit Zusatzfiltern kann man Social Müll, Youtube etc sauber blockieren.
Trotzdem whiteliste ich einige Seiten, die mir guten Content liefern, Fairnesshalber.
Auch für Android gibts solche Lösungen.
Werbung akzeptiere ich niemals, lieber zahle ich für sehr guten Content.
Kommentar ansehen
01.02.2014 23:48 Uhr von NoGo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2014 00:37 Uhr von Xerves
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch seit jahren bekannt und seitdem gibt es lösungen die das verhindern bzw ausgebaut haben, wie edge, ...

das sollte eigentlich jeder FF user wissen
Kommentar ansehen
02.02.2014 04:42 Uhr von Criseas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verwendet einfach zu Adblock parallel NoScript...

alle Probleme und Werbungen behoben
Kommentar ansehen
02.02.2014 12:39 Uhr von jonnyswiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür gibt es Tools, die den Webzugang der Apps blockieren, resp. Steuern können!
Somit kann man auf dieses AdBlock verzichten, und wenn es niemand braucht, dann ist es auch nutzlos!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?