31.01.14 19:11 Uhr
 1.859
 

Formel 1: Adrian Newey glaubt, dass die Flachnasen sehr gefährlich sind

Adrian Newey, Star-Designer beim Formel-1-Rennstall Red Bull, ist der Meinung, dass die neuen Flachnasen der Rennwagen sehr gefährlich sind.

Laut den neuen Regeln liegt die maximale Höhe der Wagenspitzen jetzt bei 18,5 Zentimeter. Dies soll verhindern, dass sich ein Rennauto auf das andere schiebt, falls es zu einem Unfall kommt.

Newey geht allerdings genau vom Gegenteil aus, nämlich, dass sich die Fahrzeuge wegen der niedrigen Spitze untereinander verkeilen. "Ich denke, das ist ein viel schlimmeres Szenario", so Newey.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Nase, Bolide, Unfallgefahr
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2014 19:21 Uhr von hochbegabt
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Hakennasen sind auch gefährlich.
Kommentar ansehen
31.01.2014 19:24 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
jup würde ich auch denken, dass die am Ende sogar noch wie eine Rampe wirken.... und das könnte im dümmsten fall den Fahrer köpfen....

bin aber schonmal gespannt ob Redbull es noch schafft wieder vorne zu fahren, aktuell haben die ja noch echt viel Ärger mit der Karre
Kommentar ansehen
31.01.2014 19:53 Uhr von Maika191
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Flachnasen, kann doch nur von Flachzangen kommen so eine Idee.
Kommentar ansehen
31.01.2014 21:54 Uhr von physicist
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die ganzen Regeln in der Formel1 sind doch totaler blödsinn.
Anstatt einfach zu sagen das Fahrzeug muss in die Abmessungen ????mm x ????mm x ????mm passen, und gut...
Kommentar ansehen
01.02.2014 16:12 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man hat ja die letzten Jahre schon an den Nasen herumreglementiert. Klar, Ziel der niedrigeren Nase ist, dass man sich bei einem Crash nicht über ein anderes Auto schiebt und den Kopf des Fahrers gefährdet. Ein ausschlaggebender Unfall, warum das Thema so vorangetrieben wurde und wird ist dieser:

http://www.youtube.com/...
(da ist zum Glück nichts weiter passiert)

Ja und jetzt doktort man da immer noch herum, wahrscheinlich nur um zu merken, dass sich bei so einem schnellen Sport nicht jede Gefahr ausschliessen lässt.
Bei den jetzt sehr tiefen Nasen besteht natürlich eher die Gefahr, dass man sich unter ein Auto schiebt. Einzig positives was mir dazu einfällt ist, dass es so wahrscheinlicher dem Unfallverursacher die Rübe abmäht als dem "Opfer". Das kann aber natürlich kein Argument sein und meist es es ja auch gar nicht so klar, bzw. bei einem Massencrash geht´s halt dahin.

[ nachträglich editiert von advicer ]
Kommentar ansehen
03.02.2014 19:03 Uhr von Slingshot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ physicist
Das ist eine geniale Idee! Maße und ein klein wenig die Form vorgeben, den Rest sollen die Entwicklungsabteilungen übernehmen.

Erstens, wird´s dann richtig bunt und zweitens verschieben sich die Kräfteverhältnisse viel stärker.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?