31.01.14 18:45 Uhr
 234
 

Deutsche lehnen weitere Bundeswehreinsätze ab

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) stößt mit ihrer Forderung auf eine stärkere deutsche militärische Präsenz an internationalen Friedenseinsätzen, vorrangig in Afrika, auf erhebliche Kritik.

Nach einer Umfrage des Meinungsinstitutes Infratest dimap unterstützen nur knapp ein Drittel der Deutschen den Plan der Ministerin. Eine Mehrheit von 61 Prozent ist dagegen.

Kanzlerin Merkel (CDU) betonte, dass die Beratungen über eine deutsche Beteiligung in Zentralafrika noch nicht abgeschlossen sind, Kampftruppen kämen jedoch nicht zum Einsatz. Vorrangig sollten Konflikte politisch gelöst werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Angela Merkel, Militär
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2014 19:35 Uhr von Nasa01
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben doch erst kürzlich unsere Freiheit am Hindukusch verteidigt. (Struck war das - oder ?)
Ziehen wir jetzt um nach Afrika und verteidigen unsere Freiheit von dort aus ??
Kommentar ansehen
31.01.2014 20:04 Uhr von kloetenpony
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wir können und müssen uns nicht "überall" einmischen.....

Und den Drecksladen Bundeswehr am besten dicht machen!
Kommentar ansehen
31.01.2014 21:04 Uhr von NilsGH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zurecht sind die Menschen in Deutschland dagegen. Überall fehlt das Geld: Kein Geld für Bildung, Straßen, Arme, ...

Aber unsere Bundeswehr muss im Ausland rumturnen.

Zu einem planvollen, sinnhaften Einsatz der Bundeswehr mit konkretem Wiederaufbauplan würde ja niemand etwas sagen. Aber die werden ja ohne konkrete Pläne dahin geschickt. UNd dann wierden Einsätze verlängert ... und verlängert ... Kost´ ja nix ...
Kommentar ansehen
31.01.2014 22:19 Uhr von dragon08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit was will die BW auch mitspielen ?

Die neuen Waffensysteme der letzten Jahre sind zu nichts zu gebrauchen .
Kommentar ansehen
04.02.2014 10:57 Uhr von turmfalke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann lehnt mal ab wie ihr wollt. Eine CDU wird sich ein Dreck darum interessieren. Hat die Auslandseinsätze nicht auch der Kirchen-Gauck gebilligt? Dieser Stasisack ist der größte Heuchler der Nachkriegsgeschichte und die fallen alle auf den rein. Um so ein Leben wie der Gauck und die Merkel in der DDR führen konnten, galt unbedingte Kooperation mit der Stasi als Vorraussetzung. Warum berichtet dieser Vogel von Hubertus Knabe nichtmal darüber, ist dem das zu unangenehm? Aber jeder Bürger der Internet hat kann das nachlesen,unter IM Erika und IM Larve!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?