31.01.14 18:17 Uhr
 1.646
 

Neuer Skandal: ADAC-Mitarbeiter schwatzten Kunden unnötige Batterien auf

Der Automobilklub ADAC kommt nicht zur Ruhe, fast täglich gibt es nun Enthüllungen über fragliche Praktiken in dem Unternehmen.

Nun kam laut Recherchen der "Süddeutschen Zeitung" heraus, dass die Pannenhelfer des ADAC unter Druck gesetzt wurden, um Autobatterien an den Mann zu bringen.

Die Mitarbeiter schwatzten Kunden demnach völlig unnötige Batterien auf und bekamen dafür eine Prämie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Skandal, Mitarbeiter, ADAC, Batterie
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2014 18:23 Uhr von Rechargeable
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Und weiter geht es.

Also ob man in Geschäften usw. nicht überall was aufgeschwatzt bekommt was man nicht braucht hahahaha
Kommentar ansehen
31.01.2014 18:33 Uhr von Ladehemmung
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hatte auch Batterieprobleme, der ADAC Mann meinte nur er hätte eine dabei, wäre aber teuer, ich könnte auch einfach später eine im Laden kaufen.

Nix mit aufschwatzen.
Kommentar ansehen
31.01.2014 18:44 Uhr von keineahnung13
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Das stimmt nicht, als ich mal Starthilfe gebraucht hatte, hatte er nur gesagt es könnte sein das die sich nicht mehr erholt und hat mir keine neue angedreht.
Kommentar ansehen
31.01.2014 18:44 Uhr von Rechargeable
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@1-2-3-deins

Ich sage nur, das es nichts mit dem ADAC zu tun hat.
Überall kriegt man sinnlose Sachen aufgeschwatzt, die man nicht braucht, Schrei ich da herum ??

Meine Batterie hat letzte Jahr im Winter auch den Geist ausgegeben, und er hat mich Abgeschleppt zu meiner Werkstatt, wo ich dann dort eine gekauft habe.
Kommentar ansehen
31.01.2014 19:03 Uhr von Nasa01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke nicht, dass die - ich sag mal - fiesesten Sachen im Angestelltenbereich passieren.
Ich bin schon der Meinung dass beim ADAC viel schiefläuft, aber die passieren vorwiegend in den oberen Stockwerken des Konzerns.
Kommentar ansehen
31.01.2014 19:09 Uhr von Pils28
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Einmal die vom ADAC Mann nicht gekauft. Mit Sprit um zum nächsten Laden zu fahren und selber einzubauen hab ich vielleicht 5€ gespart. Nächstesmal nehme ich die vom Gelben Engel. Anderes mal Zündspule verreckt, günstiger als in Werkstatt zu tauschen und Wagen fuhr 30min nach Panne wieder.
Kommentar ansehen
31.01.2014 19:13 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"In 165.000 Fällen, also bei fast jedem vierten Autofahrer, verkaufte der ADAC nach eigenen Angaben neue Batterien."

Ach so...nur bei jedem vierten...na, das wird sicher auch jedes Mal gerechtfertigt gewesen sein- alles klar.
Welch vermessene Frechheit, dem ADAC da Betrug vorzuwerfen- schämt euch!
Kommentar ansehen
31.01.2014 19:34 Uhr von Hidden92
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man will einem doch überall unnötigen kram andrehen.
Beim letzten Bremsenwechsel wollte der Werkstattdödel mir neue Pendelstangen für fast 200€ andrehen weils beim lenken knarzt. Nachdem ich das abgelehnt habe hat er umsonst nen bisschen Zeugs in die Gelenke der Stangen gesprizt und weg war das Knarzen.
Über den ADAC an sich kann ich mich nicht beschweren, für einen geringen Jahresbetrag kommen die Herren vorbei, reparieren mir die Karre oder schleppen sie bei Bedarf kostenlos zur Werkstatt. Ich hab den ADAC zwar bis jetzt erst 2x gebraucht aber beide male wurde mein Problem kompetent gelöst.
Kommentar ansehen
31.01.2014 19:37 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Schön langsam wirds langweilig.

Typisches Journalisten Bashing. Was kommt als nächstes ?

Zu oft die Toilettenspülung betätigt ?
Kommentar ansehen
31.01.2014 19:40 Uhr von Rechargeable
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der ACE sorgt schon mit Gerüchten und bestochenen ADAC-Mitarbeiter dafür, das der ADAC untergeht.

Von den 165.000 Fällen die eine Batterie verkauft wurde, wurde es den von den Autofahrern verlangt ??

Lächerlich.
Kommentar ansehen
31.01.2014 19:58 Uhr von R4V3R
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also wenn das Auto schon wegen Batterieproblemen liegen bleibt, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass das Problem eben gerade an der Batterie liegt; sie kann sich zwar entladen, aber dann startet das Auto auch nicht. in dem Fall ist man wohl selbst in der Lage sich Starthilfe geben zu lassen, wird schon nette Nachbarn geben...
Immer diese Hetzerei, als ob in anderen großen Unternehmen alles korrekt abläuft -.-
Kommentar ansehen
31.01.2014 19:59 Uhr von deTuerke
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Haben auf dem Weg mit zwei Autos in die Türkei eine Panne in Österreich gehabt.
Wir waren 2 Familien.
Die von ADAC haben uns mit zwei Taxen abgeholt in ein nettes Hotel gebracht und natürlich haben wir für nichts bezahlen müssen.
ADAC ist geil, egal was die Drecksmedien sagen.
ich werd´ da garantiert nicht kündigen.
Kommentar ansehen
31.01.2014 20:26 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
alfisliebling

Wie kannst du dir sicher sein, wenn es Prämien gibt?
Wieso gibt es eigentlich diese Prämien?

Jepp um mehr zu verkaufen, mehr als nötig!
Kommentar ansehen
31.01.2014 20:34 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Rechargeable

"Ich sage nur, das es nichts mit dem ADAC zu tun hat.
Überall kriegt man sinnlose Sachen aufgeschwatzt, die man nicht braucht, Schrei ich da herum ??"

...nur wenn es sich um einen gemeinnützigen Verein handelt sieht das meiner Meinung nach anders aus.

Natürlich muss nicht jeder Verkäufer unseriös sein, aber provisionen verleiten dazu.
Kommentar ansehen
31.01.2014 20:52 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sollten mal ATU auseinander nehmen^^ die bescheißen ohne Ende^^ da mekrt mans sogar irgendwann wenn man Null Ahnung davon hat, das irgendwas nicht stimmen kann ....

Aber komischerweise sind die immer sooo Toll (nicht von ADAC getestet, sondern Stiftung Warentest oder irgend so ein Verein war das^^)
Kommentar ansehen
01.02.2014 00:10 Uhr von newschecker85
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ADAC das bei mir versuchen würde, wäre es sinnlos. Ich habe eine (fast) neue Autobatterie drin, und zwar ein Markenmodell mit hoher Leistung. Selbst bei den kältesten Temperaturen hat sie mich nicht in Stich gelassen.

Und was wegen den Werkstätten und ADAC, was berichtet wird, bringt nichts, ich würd mein Auto in die Werkstatt meines Vertrauens schafffen, die reparieren auch mal was umsonst.

Das letzte mal waren die 5 stunden dabei, um herauszufinden wo n klappern herkommt. haben nichts dafür berechnet. Ich weiß, ist von denen Kalkül, weil "zufriedene Kunden kommen wieder", aber das macht nicht jede Werkstatt und bieten sowas an. Da kann mir ADAC noch so viele Werksätten empfehlen.

Und wenn der Skandal 3 monate früher ausgebrochen wäre, wäre ich am überlegen gewesen, zum AVD oder ACE zu gehen.
Kommentar ansehen
01.02.2014 00:15 Uhr von Misuke
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bullshit ...der ADAC hat mein Auto gestartet und meinte holt euch lieber dort ne Batterie die is billiger.

Er hat mir schon oft den Arsch gerettet bei jedem Wind und Wetter und nur weil deren Oberbosse Scheisse bauen kriegen es die kleinen Engel ab
Kommentar ansehen
01.02.2014 01:48 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@newschecker85

Warum sollte der ADAC das bei dir versuchen wenn du eine Autobatterie hast die anständig startet? Denk doch einmal nach.

Der ADAC dreht einem keine Autobatterie an wenn man nen Platten reifen hat. Der ADAC bietet einem ne Batterie an wenn man gerade Starthilfe etc. gekriegt hat. Eine Batterie ist nicht einfach so platt sondern meistens alt und hinüber. Das kann man auch durchaus messen.

Es steht jedem frei zu sagen:" Nein möchte ich nicht, woanders sind die billiger" oder" Ja nehme ich, ist teurer und ich hab keine Probleme mehr mit dem Wagen.".

Was ist einem die Bequemlichkeit wert?

Allerdings finde ich ein Provisionssystem nicht passend. Denn es verleitet nicht ganz anständige Personen dazu schmu zu treiben. Ich bin bis jetzt im ADAC auf keine getroffen.
Kommentar ansehen
01.02.2014 05:44 Uhr von Xerves
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kann auch nur bestätigen das der ADAC nur batterien verkauft wenn es sein muß. klar sind die im laden billiger aber das ist eben der preis wenn man sie sofort vor ort haben will, in der marken werkstatt sind die batterien übrigens noch teurer als vom ADAC.

kenne genügend leute die vom ADAC keine batterie wollten und dann an der nächsten ecke wieder standen weil der motor abgewürgt wurde und der wagen dann ja nicht wieder startet :)
Kommentar ansehen
01.02.2014 08:14 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@keineahnung13

"Aber komischerweise sind die immer sooo Toll"

ATU ist eine gewinnorientierte Firma, die kann dies tun wenn die Kunden mit spielen. Tun sie aber nicht ATU ist seit Jahren nahezu Pleite.
Kommentar ansehen
01.02.2014 10:22 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bud,
nicht nur "nahezu"- die SIND offiziell gerade pleitegegangen.
Kommentar ansehen
01.02.2014 10:51 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mort76
Schön, ich hoffe jetzt endgültig!
Kommentar ansehen
01.02.2014 11:48 Uhr von Miauta
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich bestätigen. Mir hat mal bei einer Panne ein ADAC Kerl erzählt wie das abläuft. Ist jetzt genau ein Jahr her. Die müssen so und so viele Batterien verkaufen. Er sagte auch, im Laden seien diese viel günstiger, und es eigentlich verarsche ist, aber sie mussten diese verkaufen! Es gab auch Prämien dafür usw. Aber soweit ich mich errinere, mussten diese auch einen Soll an verkauften Batterien erfüllen.

Er war ziemlich unzufrieden mit ADAC als Arbeitgeber. Hab mich glaub ich 2 Stunden lang mit dem unterhalten. Mein Auto lief dann zwar immer noch nicht, aber ich habe einiges gelernt!

Jeder der das bestreitet soll einfach mal mit einem ADAC Engel sprechen statt ihn einfach seine Arbeit machen zu lassen und wortlos dann wegzufahren...
Kommentar ansehen
01.02.2014 12:29 Uhr von tobsen2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja der ADAC, wirbt immer als "Verein der Autofahrer", dabei geht es dort gnadenlos nur um Kohle..

War PlusMitglied und habe im Familienkreis mitbekommen wie man mit einem Pannenfahrzeug im Ausland(Frankreich) umgegangen ist. Fahrzeug war 8 Jahre alt und hatte nur 90tkm auf der Uhr, tip top im Zustand. Auf der AB ist dann jedoch der Zahnriemen gerissen und der ADAC weigerte sich für den Rücktransport aufzukommen, da der Schaden höher ist als der Restwert vom Fahrzeug. Man wollte sich stattdessen um die Verschrottung und Zollformalitäten im Ausland kümmern.

Man muss sich beim ADAC wirklich jedes kleine Detail aus der AGB durchlesen und verinnerlichen. Dann merkt man schnell das man die Plusmitgliedschaft eigentlich garnicht braucht, da der ADAC immer irgendwo eine Hintertür offen lässt um Leistungen nicht erfüllen zumüssen.

Auch die normale Mitgliedschaft stelle ich in Frage, die gleichen Leistungen der normalen Mitgliedschaft bekommt man -deutlich- günstiger im Rahmen des Schutzbriefes vom KFZ-Versicherer, auch da kommt sofort jemand und hilft, wenn es irgendwo ein Problem gibt.

Wenn man dann noch die gegenwärtigen Meldungen hinzuaddiert, dann bin ich wirklich froh aus dem "Verein" raus zusein. Ebenso der tolle Krankenrücktransport, der ist in jeder Auslandkrankenversicherung(die man dann ohnehin braucht) inklusive.

Und jetzt kommt mir nicht mit den "tollen" Rabatten...

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?