31.01.14 17:08 Uhr
 741
 

Köln: Schaulustige verzögern Bombensprengung um Stunden

In Köln wurde eine Weltkriegsbombe gefunden, die kontrolliert gesprengt werden sollte.

Schaulustige verhinderten jedoch die Arbeit der Experten, sodass die kontrollierte Zündung der Fünf-Zentner-Bombe sich um Stunden verzögerte.

Die Stadt beklagte eine "massive Behinderung" durch die Schaulustigen, die sich auch von Absperrungen nicht abhalten ließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Bombe, Sprengung, Schaulustige
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau
München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2014 17:10 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Darum muss die Polizei endlich Privatisiert werden.
Kommentar ansehen
31.01.2014 17:11 Uhr von blade31
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schaulustigen einfach nicht beachten und die Sprengung normal weiter machen, die merken das dann schon
Kommentar ansehen
31.01.2014 18:47 Uhr von Joeiiii
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem gibt es leider auch bei Unfällen, Bränden, usw. Wer nichts zur Arbeit oder Hilfe beizutragen hat, hat dort nichts verloren. Wenn man unbedingt gaffen muß, dann soll man das aus einer angemessenen Entfernung tun, meinetwegen mit einem Fernglas. Die Ärgsten sind ja die, die extra anreisen, um zuschauen zu können.

Interessant kann es schon sein und es ist sicherlich auch ein Ereignis, bei dem man vielleicht nur einmal im Leben dabei sein kann. Aber Arbeiter und Einsatzkräfte behindern und Absperrungen überschreiten und durchbrechen? Das geht NICHT! Solchen Deppen sollte man ordentliche Strafen aufbrummen. Vielleicht kapieren sie dann, daß sie einen Fehler gemacht haben.
Kommentar ansehen
31.01.2014 18:54 Uhr von mort76
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.01.2014 19:57 Uhr von Thomas66
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
mort76
Du schreibst einen ganz schönen Mist zusammen, der außerdem überhaupt nichts mit dem Thema zu tun hat.
Kommentar ansehen
31.01.2014 20:40 Uhr von mort76
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Thomas,
was eine "Antwort" ist, ist dir wohl unbekannt, woll?
Man erkennt sie in Foren daran, daß man am Anfang des Posts den Namen desjenigen erwähnt, an den die Antwort gerichtet ist.

Wenn du noch weiter Fragen zur Funktionsweise eines Forums oder des Netzes ansich hast, so kannst du mich ruhig fragen- ich gebe den schlichten, unerfahrenen Mnschen gerne Hilfestellung, damit sie sich doch noch im Netz zurechtfinden.

Frag ruhig, ich meine das fast garnicht sarkastisch...und, um schonmal den ersten Stein für deinen weiteren Weg ins Netz zu leben: hier gibt es keinen Zwang, beim Thema zu bleiben.
Siehste- da hast du schon wieder was gelernt.
Kommentar ansehen
02.02.2014 21:48 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mort76
Wenn ich Fragen haben sollte, werde ich mich an jemanden wendern der Ahnung hat, also kommst Du nicht in Frage.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?