31.01.14 15:54 Uhr
 48
 

Fußball: Private-Equity-Unternehmen KKR übernimmt zehn Prozent an Hertha BSC

Der Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat schon seit vielen Jahren starke finanzielle Schwierigkeiten.

Dieses Problem will man jetzt mit Hilfe des Finanzinvestor KKR bekämpfen. Das Private-Equity-Unternehmen übernimmt jetzt zehn Prozent an Hertha BSC. Diese Partnerschaft soll auf sieben Jahre befristet sein, heißt es.

Die Berliner gehen davon aus, dass ihnen dieser Deal rund sechzig Millionen Euro in die Kasse bringt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Unternehmen, Hertha BSC Berlin
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bus von Hertha BSC Berlin in Kopenhagen angegriffen
Fußball/Deutschland: Brasilianer Allan zum Probetraining bei Hertha BSC Berlin
Fußball/Hertha BSC: Nils Körber wird dritter Torwart bei den Profis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bus von Hertha BSC Berlin in Kopenhagen angegriffen
Fußball/Deutschland: Brasilianer Allan zum Probetraining bei Hertha BSC Berlin
Fußball/Hertha BSC: Nils Körber wird dritter Torwart bei den Profis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?