31.01.14 14:46 Uhr
 128
 

20. Bafögbericht des Bundeskabinetts

Im 20. Bafögbericht wurde die Entwicklung der Bundesausbildungsförderung für die Jahre 2010 bis 2012 überprüft. In dem untersuchten Zeitraum sind die Ausgaben für BAföG um 18 Prozent auf 3,34 Milliarden Euro gestiegen.

Im Jahr 2012 erhielten 630.000 Studierende und Schüler BAföG, damit wurden 54.000 mehr Baföganträge bewilligt. Trotzdem sank die Gefördertenquote auf 28 Prozent.

Durchschnittlich erhielt ein Studierender 448 Euro im Monat. Der Höchstsatz liegt bei 670 Euro dieser wird von 39,3 Prozent bezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Student, Entwicklung, Bericht, BAFÖG
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2014 14:48 Uhr von Nasa01