31.01.14 13:55 Uhr
 67
 

Spielwaren-Einkaufsverbund Vedes geht von starkem Umsatzzuwachs 2014 aus

Der Spielwaren-Einkaufsverbund Vedes hatte Anfang des neuen Jahres den Spielzeug-Großhändlers Hoffmann übernommen.

Durch diese Maßnahme erhofft sich Vedes für das Jahr 2014 einen starken Umsatzzuwachs für die angeschlossen Fachhändler. "Wir haben die Weichen gestellt für einen erheblichen Umsatzsprung im Großhandelsbereich", so Vedes-Vorstandschef Thomas Märtz.

Schon im vergangenen Jahr hatte die Vedes-Fachhändler einen höheren Umsatz erzielt, als die restliche Branche. In ganz Europa gibt es 1.150 Vedes- und Spielzeug-Ring-Geschäfte.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Spielzeug, Spielwaren
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2014 21:20 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der zeit des 3d druckers werden viele ihre spielwaren zuhause selbst drucken.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?