31.01.14 13:16 Uhr
 153
 

New York: Geldstrafe für Piranhaschmuggler

Joel Rakower, ein Händler für tropische Fische wurde für den Schmuggel von über 39.000 Piranhas zu einer Geldstrafe von 73.000 US-Dollar verurteilt.

2011 und 2012 hatte er die Fische illegal nach New York gebracht, indem er sie einfach als übliche Aquariumfische deklarierte. Von den mehr als 39.000 die er weiterverkaufte, konnten bis jetzt nur 850 gefunden werden.

Der Besitz von Piranhas ist in New York und mehr als zwei Dutzend weiteren Bundesstaaten verboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, Geldstrafe, Piranha
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2014 13:16 Uhr von Ladehemmung
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fischschmuggel, ist ja auch mal was neues. Aber besonders schön sehen Piranhas im Aquarium glaube ich nicht aus.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?