31.01.14 12:40 Uhr
 211
 

Frankfurt: Zöllner finden Kokain in zwei Rinderhufen

Am Frankfurter Flughafen entdeckten Zöllner in einem Postpaket, welches per Einschreiben von Bolivien nach London unterwegs war, Flüssigkokain.

Das Rauschgift war in zwei eingeschweißten Rinderhufen versteckt. Beim Anbohren der Hufe lief etwa 100 Gramm Flüssigkokain heraus.

"Oft werden solche Rauschgiftsendungen zur Irreführung in vermeintlich eklige Objekte eingebaut, um vom eigentlichen brisanten Inhalt abzulenken", sagte ein Sprecher des Zollamtes.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Kokain, Bolivien
Quelle: www.arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?