31.01.14 12:26 Uhr
 87
 

Hohe Erwartungen an Besuch des US-Außenmisters John Kerry in Berlin

Der US-Außenminister John Kerry kommt erstmals seit dem Beginn der NSA-Affäre nach Deutschland. Viele erwarten klare Worte der deutschen Politiker an den Außenminister.

Im Vorfeld der Sicherheitskonferenz trifft sich Kerry mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier und mit Kanzlerin Angela Merkel. Von beiden wird erwartet, dass das sie Ausspähen von Bündnispartnern als inakzeptabel ansprechen.

Es wurde jedoch im Vorfeld davor gewarnt, das Verhältnis zu den USA zu beschädigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Besuch, US, John Kerry
Quelle: www.n24.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2014 12:26 Uhr von amareZZa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann Merkel und Steinmeier noch so viel heulen, an dem Ausspähen wird sich bestimmt nichts ändern.
Kommentar ansehen
31.01.2014 13:17 Uhr von Ammonit
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Es wurde jedoch im Vorfeld davor gewarnt, das Verhältnis zu den USA zu beschädigen."

Die beschädigen das Verhältnis ja selber...
Was passiert genau wenn wir uns abkapseln ?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?