31.01.14 12:05 Uhr
 371
 

Bürgerproteste gegen Stromtrasse Süd-Ost nehmen zu

450 Kilometer soll sich eine Gleichstrompassage von Sachsen-Anhalt nach Schwaben ziehen, so hat es der Netzbetreiber Amprion vorgesehen.

Bei einer Infoveranstaltung in Kulmbach erschienen 1.000 Bürger und machten ihrer geringen Begeisterung für das Projekt mit Buhrufen und Plakaten Luft. Sie wollen ihre Wohnorte nicht verschandelt sehen.

Während Lokalpolitiker das Thema für die anstehenden Wahlkämpfe nutzen, signalisiert der Netzbetreiber Gesprächsbereitschaft. Die Trasse soll 2022 fertig sein, man will aber möglichst auf die Belange der Bürger eingehen bei der Planung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Bürger, Ost, Süd, Gleichstrompassage, Amprion
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2014 12:07 Uhr von Nasa01
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wieso verlegt man die nicht unterirdisch ?
Kommentar ansehen
31.01.2014 12:42 Uhr von quade34
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will Srom ohne Strippe vor dem Haus. BI wollen immer das St. Floriansystem. Für alle zur Erinnerung : Heiliger St Florian, verschon mein Haus, zünd` andere an.
Kommentar ansehen
31.01.2014 13:02 Uhr von Nasa01
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@bertl
Da hast du natürlich durchaus Recht,
andererseits würden aber auch jede Menge Wartungskosten wegfallen.
Man denke nur mal an die Isolatoren die ausgetauscht werden müssen, Freileitungsmasten, die neu gestrichen werden müssen, an Leitungsschäden bei Schneebruch und einiges mehr.
Weiß nicht, ob sich das auf die Dauer nicht rechnen würde.
Kommentar ansehen
31.01.2014 13:49 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Strom kommt doch eh aus der Steckdose. Wieso wollen diese Geldmacher uns dann noch die schöne Landschaft verschandeln???


Ich schätze mal, so in etwas dürfte der gedankengang von ein paar dieser Anwohner sein. Nicht vion allen, aber ein paar werden garantiert so eindimensional denken.
Kommentar ansehen
31.01.2014 13:59 Uhr von vorhaengeschloss
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nasa01

Unterirdisch wollen viele auch nicht, denn dann müsste man ja buddeln und das zerstört die Umwelt, bzw. vertreibt angeblich irgendwelche Tiere. Aber oberirdisch wollen die gleichen Leute auch nicht, verschandelt ja den Ausblick....
Kommentar ansehen
31.01.2014 14:56 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
klar isset nicht schön....wenn man in weiter ferne ne trasse sehen sollte...aber das ist nun mal der Fortschritt...den kann man nicht aufhalten...
jeder stillstand kostet geld..und das darf dann immer der zahlen..der schreit...und das is nu mal immer das Volk...
manche sachen muss man einfach machen lassen
Kommentar ansehen
31.01.2014 15:02 Uhr von Nasa01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@vorhängeschloss

Da gibt es mittlerweile Maschinen, die das sehr gut drauf haben.
Graben machen Kabel einziehn und gleich wieder zufüllen in einem Arbeitsgang.
Gut bei solchen Kabeln wohl nicht machbar, aber.... Wer weiß was alles in den Schubläden der Ingenieure schlummert. Man hats halt noch nicht rausgeholt weil keiner so ein Teil brauchte, aber ich denke, das wäre kein Problem.
Kommentar ansehen
31.01.2014 15:32 Uhr von aminosaeure
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auch haben Unterirdische Kabel durch den Kapazitiven Leitungsbelag zur Erde wesentlich höhere Verluste.
Kommentar ansehen
06.02.2014 13:00 Uhr von jens3001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Neu555

Dir ist aber schon bekannt, dass Kabel keinen Strom erzeugen, sondern ihn nur weiterleiten?

Auch mit einem Atomkraftwerk genau in der Nachbarschaft bräuchte ich Kabel.


Und der STrom, der durch diese Kabel fliessen soll muss ja auch irgendwie erzeugt werden.
Kommentar ansehen
06.02.2014 13:09 Uhr von pitufin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ aber wehe wenn eines tages mal ein Stromausfall ist,
dann heulen Alle los

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?