30.01.14 20:29 Uhr
 204
 

Klosterneuburg: "Tierische" Ausstellung zum Ersten Weltkrieg

Momentan kann in Klosterneuburg die Ausstellung der Künstlerin Deborah Sengl betrachtet werden. Inspiriert von Karl Kraus hat Sengl den Ersten Weltkrieg inszeniert.

Auf dem Bild ist eine Nachstellung einer Szene aus Karl Kraus´ "Die letzten Tage der Menschheit" zu sehen. Die Darsteller wurden durch ausgestopfte Ratten ersetzt, um zu zeigen, dass nach Sengl der Mensch "Komplett austauschbar" ist.

Insgesamt sind im Museum Essl aktuell 44 Szenen ausgestellt. Nach Angaben sollen in der Ausstellung 176 weiße wie auch eine schwarze Ratte zu betrachten sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Ratte, Weltkrieg, Erster Weltkrieg
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2014 21:04 Uhr von OO88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sterben müssen alle ob maus oder mensch