30.01.14 13:22 Uhr
 910
 

Vodafone: Bis zu 600 Mitarbeiter sollen die Firma verlassen - Abfindungen sollen helfen

Vodafone, das zweitgrößte Telefonunternehmen in Deutschland, beschäftigt derzeit 10.500 Mitarbeiter.

Jetzt will das Unternehmen aus Düsseldorf seinen Personalbestand allerdings verringern. Daher sollen rund 600 Mitarbeiter das Unternehmen verlassen.

Die Leute sollen mit Abfindungen dazu gebracht werden, freiwillig zu gehen. Für diese Maßnahme stellt Vodafone über 100 Millionen Euro zur Verfügung. Das sind durchschnittlich 166.000 Euro pro ausscheidendem Beschäftigten. Wahrscheinlich werden aber wohl über bis zu 200.000 Euro pro Person fällig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Firma, Entlassung, Vodafone, Abfindung
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2014 15:29 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Gerade Jobs in der Konzernzentrale dürften von dem Personalabbau betroffen sein, berichten Insider."

Also 600 Mitarbeiter und wie viele Arbeiten in der Zentrale? Das duerften doch bestimmt ueber 70% sein.
Kommentar ansehen
30.01.2014 16:31 Uhr von aufEs
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Wahrscheinlich werden aber wohl über bis zu 200.000 Euro pro Person fällig."

Was denn jetzt? Über oder bis zu 200.000 Euro? Checker - Fehlanzeige!?
Kommentar ansehen
30.01.2014 16:54 Uhr von Der_Korrigierer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wechselt doch alle zur Telekom :) Ist zwar etwas teurer, aber ich zahle lieber etwas mehr und habe nur 1-2 Tage Störungen im Jahr als jeden Monat irgendwelche Probleme.
Kommentar ansehen
30.01.2014 17:27 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Zeus35
Hauptsache du weißt wie immer alles besser!


Zur News:
Ich finde diese form der Abfindung bei einem gesunden Unternehmen für selbstverständlich.
Kommentar ansehen
30.01.2014 18:51 Uhr von Shan_sn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Krank ist, dass die Stadt Düsseldorf vor Kurzem noch große Änderungen für einen Umzug auf eigene Kosten bewilligt hat. Da wurden z.B Autobahnabfahrten versetzt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?