30.01.14 13:07 Uhr
 163
 

Fußball: Für St.-Pauli-Kapitän Fabian Boll liegt Hamburger-SV-Stadion in Mordor

Für medialen Wirbel hat ein Facebook-Eintrag von St.-Pauli-Kapitän Fabian Boll gesorgt. Da er in eine Schalke-Familie eingeheiratet habe, sei er "seit Ewigkeiten mal wieder in Mordor in der Arena der vielen Namen gewesen", um Schalke 04 die Daumen zu drücken "gegen die Hamburger Sport AG & Co. KG."

Irritiert habe ihn, dass schon weit vor dem Schlusspfiff viele Zuschauer das Stadion verlassen hätten. Die Stimmung verglich er mit der Geburtstagsfeier seiner Oma, "nur nicht ganz so laut und kreativ."

Nach wütenden Kommentaren richtete er sich noch einmal an die Öffentlichkeit. Er habe Verständnis dafür, dass bei den HSV-Fans "Humorgrenze derzeit eher auf Knöchelhöhe anzutreffen ist". Allerdings gehöre dieses ´Gefrotzel´ einfach zum Fußball dazu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Hamburger SV, Stadion, Kapitän, FC St. Pauli, Fabian Boll
Quelle: www.spox.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: St. Pauli schließt Michél Mazingu-Dinzey wegen Anti-Asyl-Demo aus