30.01.14 11:46 Uhr
 673
 

Düsseldorf: Angeblich angefahrener Hund - neue Trickbetrugmasche wird angewendet

Die Polizei weist daraufhin, dass es in der Düsseldorfer Innenstadt vermehrt zu Fällen einer neuen Trickbetrugsmasche kommt.

Die Täter klopfen an die Fensterscheibe oder auf das Dach der PKW und rufen laut "Hund". Dabei zeigen sie dann eine Leine. Wenn die Autofahrer dann ihr Gefährt verlassen, entwenden Komplizen Wertsachen aus dem Auto.

"Seien Sie misstrauisch, wenn Sie von Fremden auf einen Schaden am Auto oder auf das angebliche Überfahren eines Tieres aufmerksam gemacht werden." rät die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Hund, Betrugsmasche
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Berlin/ Urteil: Lebenslang wegen Raserei
Russland: Zehntausende Demonstranten fordern Aufklärung an Mord von Politiker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen