30.01.14 11:01 Uhr
 302
 

Edward Snowden für Friedensnobelpreis nominiert

Edward Snowden wurde von zwei Mitgliedern der Sozialistischen Linkspartei Norwegens für den Friedensnobelpreis nominiert.

Die Nominierung wurde dadurch begründet, dass durch seine Enthüllungen eine Debatte ausgelöst wurde, die zu einer friedlicheren Weltordnung beigetragen hat.

Bis Samstag können die Berechtigten noch Vorschläge abliefern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Nominierung, Edward Snowden, Friedensnobelpreis
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2014 11:04 Uhr von T¡ppfehler
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Dann kann er ja vielleicht bald Obama die Hand schütteln.
Kommentar ansehen
30.01.2014 11:15 Uhr von jschling
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Find ich völlig korrekt - insbesonder wenn man sieht, welche Pappnasen den Preis sonst noch erhalten haben (aus dieser Sicht ist es leider eine sehr zweifelhafte Ehrung).
Wirklich was bringen wird es ihm nicht (bzw kann er das damit verbundene Geld sicherlich gut gebrauchen), aber wenn es um ihr eigenes Land und ihr Ansehen geht... da würden die Amis selbst den Papst bedenkenlos aufknüpfen
Kommentar ansehen
30.01.2014 11:15 Uhr von quade34
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Dass sich Bolschewisten zu so einem Vorschlag äußern, ist schon dreist.
Gegen Verräter waren die doch noch nie zimperlich.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
30.01.2014 11:31 Uhr von saber_
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
es gab seit vielen jahrzehnten keine person die soviel fuer den weltfrieden getan hat wie edward snowden...


nun fragen sich natuerlich wie das gehen soll wenn er doch nur unruhe gestiftet hat!?...


aber das was er fuer jeden einzelnen menschen auf der welt getan hat sollte einfach mal anerkennung finden... immerhin hat er uns alle sensibilisiert und aufgeklaert in was fuer einer totalitaeren welt wir leben... fernab von jeglichen persoenlichkeitsrechten und demokratie...
Kommentar ansehen
30.01.2014 17:12 Uhr von Mauzen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja bitte. Ich würde liebend gerne Obama eine DVD schicken, auf der ich ein Bild von ihm auslache.

Anderseits ist der Friedensnobelpreis rein gar nichts mehr wert. Kann also auch ruhig wieder irgend so ein Kriegshetzer bekommen.
Kommentar ansehen
30.01.2014 20:26 Uhr von Tamerlan
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wer.Zimt:

Du hast ein sehr eigenartiges Bild von Rassismus! Ein krankes Bild..
Kommentar ansehen
30.01.2014 20:42 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Jap, du hast nicht den geringsten Schimmer was Rassismus ist. Danke fürs bestätigen.
Kommentar ansehen
05.02.2014 22:42 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stell mir grad folgendes Szenario vor:

Snowden gewinnt den Friedensnobelpreis, reist dann in die USA und wird dort nach einem Gericht erstmal hingerichtet oder bis zum Tod im Kerker eingesperrt.....


Wäre das nicht irgendwie lustig?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?