30.01.14 09:55 Uhr
 161
 

Google trennt sich von Motorola für 2,13 Milliarden Euro

Nachdem Google erst vor zwei Jahren die Handy-Sparte von Motorola erstand, wird diese nun an den Konkurrenten Lenovo für 2,13 Milliarden Euro verkauft.

Die Motorola-Sparte hatte auf absehbare Zeit keine Gewinne eingebracht und wurde für Google somit uninteressant.

Seitens Google will man sich zukünftig verstärkt mit der Weiterentwicklung des Handy-Betriebssystem Android beschäftigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Verkauf, Motorola
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2014 15:07 Uhr von NilsGH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat aus einer anderen Quelle:
" Der Suchmaschinenkonzern und Schöpfer des Handy-Betriebssystems Android kauft dem US-Konzern Motorola die Mobiltelefon-Sparte ab - für umgerechnet 8,8 Milliarden Euro."

Zitat von hier: "[...] 2,13 Milliarden Euro verkauft."

Uiuiui, wenn das mal kein Verlustgeschäft war. 6,67 Mia. Euro in zwei Jahren. Respekt. Aber Google hat´s ja.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?