30.01.14 09:50 Uhr
 236
 

Eutin: Pommernente drohte aus Trauer auf einem Teich festzufrieren

In den letzten Tagen sind Spaziergänger im Schlossgarten in Eutin Zeuge eines herzzerreißenden Dramas um eine Pommernente geworden. Das Tier saß auf einem zugefrorenen Teich und schien regungslos vor sich hin zu vegetieren.

Die Passanten konnten nicht wissen, dass das Tier um seinen Partner trauerte, der verschwunden ist. Die gleiche Ente hat bereits im letzten Jahr ihren Erpel an einen streunenden Hund verloren.

Das Tier drohte nun sogar auf dem Teich festzufrieren. Die Freiwillige Feuerwehr Eutin hat das Tier dann geborgen. Zuvor flüchtete dieses jedoch vor dem Hilfeversuch der Feuerwehr in einen Busch. Das Tier wurde gefangen und dem Tierschutzverein übergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Trauer, Ente, Teich
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?