30.01.14 09:44 Uhr
 481
 

Schweiz: Unfallfahrer korrigiert Polizei - "Es sind 507 PS- nicht 500!"

Ein 22 Jahre alter Mann verursachte in der Schweiz mit seinem Wagen einen Unfall. Der Wagen war beim Gas geben ausgebrochen, der Fahrer hatte ihn nicht mehr unter Kontrolle bekommen.

Während die Polizei in ihrem Bericht von "massiv beschleunigt" spricht, wehrt sich der Unfallfahrer. Er habe lediglich im zweiten Gang kurz Gas gegeben. Bei dem Wagen handelte es sich um einen Ford Mustang Shelby GT500.

Skurril: Während die Polizei weiter in dem Bericht von 500 PS beim Unfallfahrzeug berichtet, korrigiert der Mann auch dies: "Es sind 507 PS- nicht 500!".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Schweiz, PS
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2014 10:10 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"...Er habe lediglich im zweiten Gang kurz Gas gegeben..." Jetzt ist aber ´kurz Gas gegeben´ doch sehr relativ.
Was für ihn ´kurz´ war, das war eben für die 500 äääh 507 PS zu lang und zu heftig. ;-)
Gut dass wenigstens die 507 PS genau deffiniert sind. ;-P
Aber er wusste mit dieser genauen Deffinition nicht umzugehen. ;-D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?