30.01.14 09:10 Uhr
 115
 

Studie: Klatsch und Tratsch keineswegs nur unsoziales Verhalten

Forscher aus den USA haben nun herausgefunden, dass Klatsch und Tratsch durchaus auch etwas Gutes sein können.

"Gruppen, in denen es den Mitgliedern erlaubt ist, über andere zu reden, kooperieren besser und können selbstsüchtige Verhaltensweisen eher verhindern als Gruppen, in denen dies nicht erlaubt ist", so die Forscher.

In der Studie mit 216 Testpersonen wurden Gruppen gebildet, die ein Spiel spielen sollten. Vor einer neuen Runde mit neuen Gruppen durften die Mitglieder über andere Gruppenmitglieder lästern. Dies stellte sich sowohl für sozialere Mitglieder als auch für Ausgeschlossene als positiv heraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Verhalten, Klatsch, Tratsch
Quelle: www.aponet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld
Mit diesem Trick kann man Hotline-Warteschleifen überspringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?