29.01.14 17:46 Uhr
 194
 

Sind neue Arten in der Natur von Nutzen oder schaden sie dem Ökosystem?

Grundsätzlich stellen Biologen bei diesem Sachverhalt zugewanderte Arten von Tieren wie auch von Pflanzen den einheimischen Arten gegenüber und betrachten dann, ob die Neuen schädlich oder langfristig nützlich für ihr Umfeld sind.

Eine Studie aus dem Jahr 2013 kommt zu dem Ergebnis, dass die hinzukommenden Arten bei Betrachtung einer relativ kleinen Fläche immer schädlich wirken.

Thomas Stohlgren vom US Geological Service und Marcel Rejmanek von der University of California haben die Thesen der Studie nun untersucht und dabei herausgefunden, dass aufgrund vieler anderer Faktoren die Aussage zu pauschal ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Art, Nutzen, Ökosystem
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 17:53 Uhr von Rammar
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
wieso wird der titel als frage gestellt?
und warum wird die frage nicht beantwortet?
das man für solche news kein danke bekommt sollte selbst dem ersteller klar sein aber daher das es hier nicht um qualität sondern um klicks geht ist das schon in ordnung....

und hier dein verdientes "nicht-danke" für eine super (informatisionslose) news
Kommentar ansehen
29.01.2014 18:33 Uhr von spliff.Richards
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Rammar

Mal abgesehen davon, dass die Frage im Titel äußerst dämlich ist, will ich mal versuchen sie auf die gleiche dämliche Art und Weise zu beantworten:

Der "moderne" Mensch ist in seinen ca 100.000 Jahren die er auf der Erde umher wandelt auch noch eine relativ neue Art. Ob er dem Ökosystem schadet? Ich würde sagen ja.
Kommentar ansehen
30.01.2014 10:25 Uhr von smart1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei einem Alter von 600 Millionen Jahren stelle ich mir die frage ob 100 k Jahre nun Kurzdristig der langfristig sind :)
Kommentar ansehen
31.01.2014 21:12 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich stimme für das andere

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?