29.01.14 16:58 Uhr
 460
 

Hamburger Gefahrengebiet: Polizei stellt Zettel mit Aufschrift "Peng" sicher

Während der Kontrollen im durch die Polizei eingerichteten Gefahrengebiet in Hamburg, konfiszierte die Polizei eine Reihe von skurrilen Gegenständen. So wurden neben Draht, Böllern und Aufklebern auch ein Zettel sichergestellt. Dieser war in Alufolie eingewickelt und enthielt die Aufschrift "Peng".

Eingezogen wurden auch Schals, die nach Angaben der Polizei zur Vermummung dienen könnten. Auf der Utensilienliste, welche bei Personenkontrollen auffielen, befindet sich neben einem Schlagstock und Pfefferspray auch Kleister, Klebeband und Farbspray.

Im Internet wird die Aktion der Polizei mittlerweile verspottet. So wird bei Twitter das Hamburger Gefahrengebiet unter anderem als "Mordor" aus der "Herr der Ringe"-Trilogie bezeichnet. Die Polizei will nach eigenen Angaben aber bei Bedarf wieder auf das Mittel der "Gefahrengebiete" zurückgreifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Hamburger, Zettel, Gefahrengebiet
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2014 17:07 Uhr von blabla.
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
RG-ähnliche Substanz Petersilie :D

haha
Kommentar ansehen
29.01.2014 17:13 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und jede Menge Klobürsten
Warum? http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
29.01.2014 18:40 Uhr von Nasa01
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Ja ja......
Wenn man nicht selber davon betroffen ist, dann kann man sich leicht lustig darüber machen.

Aus Sicht der Polizisten, die dort Streife gehen müssen sieht die Lage schon wieder ganz anders aus.

Und die, die hier am lautesten lachen, sind die ersten, die nach der Polizei schreien, wenn sie nem messerbewährtem Mullah gegenüberstehen.

[ nachträglich editiert von Nasa01 ]
Kommentar ansehen
29.01.2014 18:42 Uhr von zoc
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wow .... dann dann wird es bald wieder eine Bücher, äh, Comic-Verbrennung geben.

Da steht ständig was von "PENG", "PUFF" oder "ZISCH" drin.
Alles geheime Codewörter für Anschläge.

Ich sage Euch, Deutschland geht seit über 10 Jahren massiv den Bach runter und wir landen vielleicht mal wieder da, wo wir schon vor 80 Jahren waren.
Nur das es keinen Führer gibt, sondern Wirtschafts-Monopole, Banken und kleine Gruppen von ungewählten "Geld-Vertretern" die über unser aller Schicksal entscheiden.
Ich sehe schlimme Zeiten voraus - nicht nur in Deutschland.
Kommentar ansehen
30.01.2014 00:13 Uhr von JustMe27
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
OMG wenn sie jetzt noch einen Zettel mit "BUMM!" finden, wird dann der Ausnahmezustand ausgerufen oder wie? Lächerlicher gehts kaum...
Kommentar ansehen
31.01.2014 09:04 Uhr von gofisch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ist das eigentlich nicht körperverletzung jemandem bei den herrschenden minusgraden den schal abzunehmen? ^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?